Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Alexei Kostroma - "What a Nice Day" (vorbei)

18 September 2008 bis 22 November 2008
  Alexei Kostroma - \
Alexei Kostroma, "What a nice day", Mixed Media, Dimensions variable
 
www.artsandmann.de Sandmann - Berlin

Sandmann - Berlin
Taubenstr. 20-22. Am Gendarmenmarkt
10117 Berlin
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)30 - 28 04 53 23
www.artsandmann.de


Galerie Sandmann
Alexei Kostroma
"What a Nice Day"

Vernissage:
18. September 2008 - 20.00 Uhr

Ausstellungsdauer bis zum 22. November 2008

Die Galerie Sandmann freut sich einen ihrer jüngsten Künstler, Alexei Kostroma, vorzustellen. Es werden verschiedene Schaffensperioden und Serien aus den Jahren 1993 bis 2008 gezeigt. Angefangen mit dem Zyklus "Befederung von Namen und Symbolen", "Zahlenmalerei" bis zu den jüngsten Arbeiten, aus der Serie "Seifenblasen". Sämtliche Arbeiten verbindet das optimistische, positive Gefühl, das für die heutige Etappe seines Schaffens typisch ist.

Alexei Kostroma wurde 1962 in Kostroma, Russland geboren. 1989 absolviert er die Academy of Arts (Repin Institute), Department of Painting, Leningrad (St.-Petersburg) und wird Mitglied in der Union of Artists in Russland. In den darauf folgenden Jahren entwickelt A. Kostroma sein Konzept des "inventorying" und stellt den Begriff der "introspective action" vor. 1992 konzipiert er zahlreiche Installationen und entwickelt die Idee der "Befederung" von signifikanten Begriffen. Von 2000 bis 2004 expandiert der Künstler seine besondere Vision des Piktorahlen Raumes, verbunden mit Zeit auf der Basis von Experimenten und theoretischen Forschungen der Farbe. Er entwickelt die Idee der "Zahlenmalerei". 2003 zieht der Künstler nach Berlin und wird Mitglied des BBK Deutschland.

Nach zahlreichen Ausstellungen in Russland, Deutschland, Finnland, den Niederlanden, Spanien und England wird Kostroma auch bei Sotheby's im Rahmen von Moderner Russischer Kunst geführt.
Sammlungen: Staatliches Russisches Museum, St. Petersburg, Staatliches Museum für Geschichte, St. Petersburg, Multimedia Complex of Actual Arts, Moskau, private Sammlungen in Russland, Deutschland, Niederlande, Belgien, UK und USA.

Alexei Kostroma lebt und arbeitet nach wie vor in Berlin.

Alexei Kostroma - "What a Nice Day" Pressemitteilung als pdf-Datei 52,1 KB

Die Galerie Sandmann hat ihre Tätigkeit 1988, in der Zeit der Perestrojka aufgenommen, und als erste Aktivität dem westdeutschen Publikum den Querschnitt der Moskauer nonkonformistischen Kunstszene in einem groß angelegten Projekt vorgestellt. Die Ausstellung "Labyrinth - Neue Kunst aus Moskau" mit 77 Künstlern, die im Januar 1989 bei Hamburg eröffnet wurde zog 12.000 Besucher an. Dies wurde zum Ausgangspunkt für eine umfassende Ausstellungstätigkeit.
In den vergangenen 20 Jahren hat sich die Galerie ausschließlich auf die Kunst der russischen Künstler der sogenannten "zweiten Avantgarde" konzentriert, einschließlich der Lianosowo-Gruppe, 'Moskauer Metaphysischer Maler', expressiv und abstrakt arbeitender Künstler, Soz-Art und konzeptueller Richtung. Seit 2001 befindet sich die Galerie in Berlin und setzt das Programm, erweitert durch jüngere Künstler, konsequent fort.

Kontakt:
Galerie Sandmann
Linienstrasse 139-140
10115 Berlin
030-28045323
info@artsandmann.de

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.