Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Alfred Haberpointner (vorbei)

6 Juli 2013 bis 6 September 2013
  Alfred Haberpointner
Alfred Haberpointner, K - 20-11, 2011, Eschenholz, Acryl, 52 x 27 x 32 cm
 
  galerie gölles

galerie gölles
Augasse 4
A-8280 Fürstenfeld
Österreich (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +43 (0)33 82 - 54 509
www.golles.at


ALFRED HABERPOINTNER

Holzobjekte
Der 1966 in Salzburg geborene Bildhauer fertigt Holzskulpturen, die zwischen einer abstrakten geometrischen Form und einem konkreten figürlichen Bild oszillieren. Ihm geht es um Form, vor allem um die Behandlung von Holz in allen seinen möglichen Nuancen und Schattierungen. Haberpointner unterzieht seine Skulpturen einer kraftvollen mechanischen Bearbeitung, die Spuren auf den Werken hinterlässt. Durch Schlagen, Hacken, Brennen entstehen Texturen, die sich zu einer grafischen Oberfläche auf den Kunstwerken verdichten, jegliche mathematische Strenge entbehren und eine besondere Aura entfalten.

Seine Köpfe, die er aus dem Holz herausgehauen hat, zeigen menschliche Formen, ohne dass diese besonders betont werden. Sie verschieben sich von der abstrakten hin zur bedeutungsgeladenen Form. Jedem seiner Kunstwerke sieht man die Spuren des Arbeitsprozesses an.

In der Galerie Gölles sind seine neuesten "gehackte Bilder" zu sehen. Monochrom gefärbte Wandobjekte, deren Oberflächen durch gezielte Axtschläge strukturiert werden. Haberpointner beweist wie innovativ er sich mit dem Werkstoff Holz auseinandersetzt hat und sich von den Wurzeln der handwerklich geprägten naturalistischen Holzbildhauerei befreite.

Reibungen
Neben den gehackten Bildern und eine feine Auswahl von Köpfen zeigt Haberpointner "Reibungen". Durch Reiben mit der Hand auf der Oberfläche des schweren weißen Büttenpapieres verändert sich der Zustand desselben. Die Fläche wird durch die Bearbeitung in eine dritte Dimension geführt. Dadurch entstehen plastische Arbeiten, die ebenso als Transformation durch Energie- und Materialeinsatz zu lesen sind. Die Reibungen werden somit zum Sinnbild. Alles was wir an Energie und Materie einsetzen, zieht Veränderungen nach sich.


Vernissage: Samstag, 6. Juli 2013, 18:00, zur Eröffnung spricht Alois Kölbl, Hochschulseelsorger
Ausstellung: 7.Juli - 6. September 2013
Mo - Sa, 9 - 18 Uhr, So nach Vereinbarung

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.