Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Alfred Klinkan - Neun bemalte Taschentücher (vorbei)

24 April 2003 bis 31 Mai 2003
  Alfred Klinkan -  Neun bemalte Taschentücher
Alfred Klinkan, ”Hirschbuch”, 1982, Öl auf Leinwand, 100 x 70 cm
 
  Galerie Gerersdorfer

Galerie Gerersdorfer
Währinger Straße 12
1090 Wien
Österreich (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +43 1 310 84 84
www.gerersdorfer.at


Alfred Klinkan bekam als erster Künstler 1981 den renommierten Otto-Mauer-Preis.
Als Schüler von Josef Mikl fiel er früh durch Originalität, Phantasiereichtum und Humor auf. 1977 erhielt er ein Auslandsstipendium nach Antwerpen, eine Stadt, die auch in den folgenden Jahren zu seinem bevorzugten Künstlerdomizil wurde.

Seine Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen reichten von Graz über Basel und Amsterdam bis nach Los Angeles.

Mit 44 Jahren 1994 zu früh verstorben, war Alfred Klinkan in den achtziger Jahren ein Hauptvertreter der Neuen Wilden Malerei Österreichs.

Klinkans bemalte Taschentücher wurden erstmals 1979 in der "Galerij de zwarte panter"in Antwerpen gezeigt.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.