Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Andreas Lau - Anderer (vorbei)

14 Februar 2012 bis 7 April 2012
  Andreas Lau - Anderer
Andreas Lau, Baby (Santo Subito), 2011, Eitempera auf Nessel, 150 x 170 cm
 
  GALERIE Supper

GALERIE Supper
Kreuzstraße 3
76530 Baden-Baden
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)7221 - 37 30 450
www.GALERIESupper.de


Pressemitteilung
Karlsruhe, Dezember 2011

"Anderer"

"Es ist falsch zu sagen: ich denke. Man müsste sagen: ich werde gedacht."

Dieses Zitat des franz. Dichters Arthur Rimbaud, aus dessen Feder auch der bekannte Satz "Ich ist ein anderer" stammt, kann auch auf Bilder angewandt werden. Sie werden erst durch das Betrachten gemacht.

Vom Gegenüber. Vom Anderen.

Dabei bestimmt das Wissen über Situationen und Hintergründe unsere Empfindungen einem Bild gegenüber. Vermeintlich Schönes kann zum Horror werden, Schreckliches kann sich als schön herausstellen. Nichts ist das, was es zu sein vorgibt. Alles ist anders. Jeder ist ein anderer.

Die Darstellung eines Babys verliert augenblicklich seine Unschuld, sobald wir wissen, dass es sich dabei um Adolf Hitler handeln könnte. Tatsächlich sind wir als Babys aber alle gleich: unschuldig.

In seinen neuen Bildserien "Baby" und "Situationen" beschäftigt sich der Maler Andreas Lau (*1964, Karlsruhe), Meisterschüler von Prof. Gerd van Dülmen, mit diesem Problem der Wahrnehmung von Bildern und der damit verbundenen Mehrdeutigkeit. Ihn interessiert nicht der politisch gesellschaftliche Ansatz, sondern die malerische Auseinandersetzung mit dem Phänomen. Und damit verbunden die Frage, in wie weit ein Bild, unabhängig von informativem Wissen, in unserer medial geprägten Zeit einfach nur als solches betrachtet und akzeptiert wird.

Hierbei zerlegt er, wie bereits in seinen vorherigen Serien "Anonym" und "Initialen", seine Bildmotive durch Verzerrungen, Störungen und Verpixelungen in schwer entzifferbare Zeichen. Er verschlüsselt das Motiv, um dadurch das eigentlich "Bildhafte" sichtbar zu machen.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit einem Textbeitrag von Regina M. Fischer M.A.

Vernissage: Samstag, 11. Februar 2012, 18.30 - 20.30 Uhr
Einführung: Regina M. Fischer M.A.

Es erscheint ein Katalog.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.