Language and login selector start
Language and login selector end

Gruppenausstellung: Andreas Leikauf / Flavio Favelli (vorbei)

22 Juni 2006 bis 27 Juli 2006
 
 
www.hilger.at hilger contemporary

hilger contemporary
Dorotheergasse 5
A-1010 Wien
Österreich (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +43 (0)1 - 512 53 15 30
www.hilger.at


"Die Arbeiten von Flavio Favelli sind eng verbunden mit der Idee und der Tätigkeit des "Wohnens" - genauer gesagt mit dem Heim und seinen strukturellen Komponenten wie zum Beispiel Böden, Wänden, Türen, als auch den darin befindlichen Objekten wie Möbeln und Accessoires. Mit anderen Worten: Den Spuren und Aussagen der Menschen, die darin leben galt immer sein Hauptinteresse und bilden den Schwerpunkt seiner künstlerischen Untersuchungen."

Stefano Pezzato

"Andreas Leikauf scheint, wie ein Comicautor, über ein bildliches Inventar zu verfügen, das er einsetzen kann, was sicher auf den anonymisierten Bildstil zurückzuführen ist. Mit dem Begriff "Trash" hat der Künstler sicher kein Problem. Trash repliziert alle wichtigen Genres der Hochkultur und parodiert diese auch. Die Potenz der populären Kultur - die es natürlich auch schon vor der Pop-Art gegeben hat - liegt in ihrer Unmittelbarkeit und angeblichen Unartikuliertheit. Seine Bild-Wortkombinationen scheinen Teil eines kollektiven Unbewussten zu sein."

Günther Holler-Schuster

Flavio Favelli
Firenze 1967

1993 Laurea Storia Orientale Letteratura Persiana - Università di Bologna
1997 Corso Superiore di Arti Visive con A. Kaprow - Fondazione Ratti- Como
1998 W. Pensare l’Arte con J.Kosuth a cura di Trivioquadrivio - Fondazione Querini -Venezia

Einzelausstellungen:

2006 Balcony Hall - Hilger Contemporary - Wien
2005 Stanza Restauro - a cura di D. Ferri - Galleria Fabjbasaglia - Rimini
2004 Interior - IIC - Los Angeles
2003 La Mia Casa è la Mia Mente - Galleria Maze – Torino


Andreas Leikauf
Geboren 1966 in der Obersteiermark, Österreich.
Studium der Malerei und der Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste Wien.

Einzelausstellungen (Auswahl) :

2006 Galerie Davide Di Maggio, Berlin
Galerie Greenberg Van Doren, New York
Hilger contemporary
2005 Espacio Liquido, Gijon
Galerie Bob Gysin, Zürich
2004 Hilger Contemporary, Wien (mit B. Tragut) (Katalog)
2003 Galerie Binz&Kraemer, Köln (mit S. Weissenbacher)
Webster University, Wien
2002 „hurra!“ Atelier 96, Wien (mit W.Herbst)
2001 „Have a nice day!” artLab, Wien (Katalog)
„Meine erste Million” Neue Galerie (Studio), Graz (Katalog)
2000 Atelier 96, Wien
1999 SCA, Wien
1997 Galerie Cult, Wien
1996 Werkstadt Graz (Katalog)

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.