Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Bernhard Buhmann - Glücksritter (vorbei)

1 September 2012 bis 29 September 2012
  Bernhard Buhmann - Glücksritter
Bernhard Buhmann, 'Flotte Lotte' 200 x 185 cm, Öl/Lw., 2012
 
  Galerie Lisi Hämmerle

Galerie Lisi Hämmerle
Anton-Schneiderstr. 4a
6900 Bregenz
Österreich (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +43 (0)664 - 528 82 39
www.galerie-lisihaemmerle.at


Dem Betrachter der Werke von Bernhard Buhmann geht es wie dem Leser von Paul Austers Romanen. Kaum hat er sich in seiner Sehnsucht nach selbstvergewissender Beheimatung und Sicherheit eingerichtet, flutscht ihm schon eine neue Erzählperspektive daher, die ihn aus der Bahn wirft (Peter Niedermair). Mögliche Wirklichkeitsentwürfe prallen unvermittelt auf surrealistische Gebilde und spiegeln derart das Zusammenkommen von Gegensätzlichem in einer verrückten und gleichsam fragilen Welt. Der pathetisch anmutende Himmel dient als Kulisse für allerlei Flugobjekte, von Papierfliegern über panzerähnliche Konstrukte mit rauchenden Schornsteinen bis hin zu fliegenden Blechtonnen. Aus dem idyllischen Wäldchen erhebt sich ein Leuchtturm, ein letzter Versuch alle Beteiligten zur Ordnung zu rufen.

Wie die Geschichte ausgehen wird, ist nicht vorgezeichnet, vor allem auch deshalb nicht, da die vermeintlichen Protagonisten in ihren Flugmaschinen sitzend schon lange das Ruder aus der Hand gegeben haben. Auf den Trubel einer hektischen und unübersichtlichen Welt und der daraus resultierenden Zügellosigkeit folgt die unbeschwerte Leichtsinnigkeit, mit der scheinbar Sicherheit bietende Konstrukte ihrer Annehmlichkeiten wegen um jeden Preis aufrechterhalten werden sollen. Mögliche Konsequenzen sind nicht Teil des Szenarios, das sich einer Spielshow gleich im engen Rahmen einer Live-Übertragung als "reality" gebärdet. Der Schein wird zum bitteren Ernst, zur kurzweiligen Überlebensstrategie, die sich die "Glücksritter" zu eigen machen und unbeschwert zur nächsten Runde ansetzen.

Bernhard Buhmann, 1979 geboren in Bregenz, lebt seit 2000 in Wien. Studium an der Universität für Angewandte Kunst zuerst bei Adolf Frohner und von 2005 - 2010 bei Johanna Kandl, Diplom 2010. Daneben Studium der Soziologie und Publizistik an der Universität Wien, Diplom 2006.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.