Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Christian Schad 1894 - 1982 (vorbei)

18 Dezember 1999 bis 6 Februar 2000
  Christian Schad 1894 - 1982
Selbstbildnis, 1927,
Serigraphie, 450 sign. Drucke 1982,
Aufl. numeriert in 25 Farbe
 
  Haus am Waldsee - Der Ort internationaler Gegenwartskunst in Berlin

Haus am Waldsee - Der Ort internationaler Gegenwartskunst in Berlin
Argentinische Allee 30
14163 Berlin
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49-(0)30-801 89 35
www.hausamwaldsee.de


Vom Expressionismus zum Magischen Realismus
Malerei, Zeichnung, Druckgraphik, Schadographien

Es ist eine Kühle, sachliche Distanz, mit der er sich den Menschen nähert. Hautberührungen. Ein vorsichtiges Betasten. Die Feder ist spitz. Sie gehört zur Ironie, für ihn untrennbar vom Begriff der Neuen Sachlichkeit. Ein Messer für behutsame Schnitte, den Menschen aus seinem Kokon zu befreien ... . Ein Hineinhorcher und Hineinseher in das Menschliche. Er zeichnet für den Führer durch das "lasterhafte" Berlin. Ein Fährtenbuch auch für geheime Plätze und Orte, die sich nach außen hin verbergen. Nicht das Ordinäre und Gemeine zerrt er hervor. Der Menschenbildner sucht den Menschen, "das seltsamen Wesen". ... Er liebte Berlin, das für ihn eine "Luft wie Chamgner" hatte. Hier entstand 1927 sein Selbstbildnis, das berühmteste aller Bilder.
(Günter A. Richter: Christian Schad - Druckgraphiken und Schadographien 1913-1981).

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.