Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Daniel Schüßler - Korrekturmaßnahmen (vorbei)

3 Mai 2013 bis 19 Juli 2013
  Daniel Schüßler - Korrekturmaßnahmen
Daniel Schüßler,
Foto: Felix Stemmer, Berlin
 
  GALERIE LICHTPUNKT - AMBACHER CONTEMPORARY

GALERIE LICHTPUNKT - AMBACHER CONTEMPORARY
Lothstrasse 78a
80797 München
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)89 32 55 72
www.galerie-lichtpunkt.de


Daniel Schüßler erschafft in seinen Arbeiten illusionistische Bildräume, angesiedelt an der Schwelle zwischen Traum und Realität. Unwirkliche, apokalyp- tisch wirkende Szenerien verbinden sich mit vertrauten Landschaften und erzeugen eine Bildwelt, die jenseits des Wahrscheinlichen, aber diesseits des Vorstellbaren liegt. In den einzelnen Arbeiten entstehen narrative Szenen, die in ihrer Deutung stark von der Landschaft oder einem Raum und deren Inventar gelenkt wird. Mit Hilfe der Medien Malerei, Skulptur und Fotografie stellt der Künstler persönliche Visionen als Sequenzen einer inneren Bildwelt dar, die er ‚Discordia' nennt. Ein Begriff, der einerseits an die römischen Göttin der Zwietracht und des Streits und andererseits an ein 1965 veröffentlichtes Buch mit dem Titel "Principia Discordia", mit der daraus entstandenen Glaubensgemeinschaft "Diskordianismus", einer mystisch und philosophisch angelegten Religionsparodie, angelehnt ist. Seinen komplexen Arbeiten legt Schüßler Fotografien aus seinem persönlichen Fundus zu Grunde. In seinen Bildern erscheinende Bauwerke entstehen mit Hilfe architektonischer Modelle, die er selbst den Anforderungen der Darstellung entsprechend aus Karton, Plastik, Aluminium, Folie und Farbe anfertigt. Diese werden sodann abfotografiert und in das Malergebnis integriert. Auch die Requisiten der oft verkleideten oder vermummten Personen existieren häufig zunächst als Modell, bevor sie malerisch umgesetzt werden. Es entsteht so eine Melange, die bewusst die Grenzen innerhalb des Bildes verwischt, so dass die Verknüpfung verschiedener Medien, wie Bildhauerei, Photographie und Malerei, für Schüßler ein maßgebliches Instrument für die Frage nach Wahrheit und Fiktion wird.

Eva Struckmeier, Kunsthistorikerin (Auszug)

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.