Language and login selector start
Language and login selector end

Gruppenausstellung: doku/fiction - Mouse on Mars - reviewed & remixed (vorbei)

4 April 2004 bis 27 Juni 2004
  doku/fiction - Mouse on Mars - reviewed & remixed
 
  Kunsthalle Düsseldorf

Kunsthalle Düsseldorf
Grabbeplatz 4
40213 Düsseldorf
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)211 - 899 62 43
www.kunsthalle-duesseldorf.de


Wie kaum eine andere Band ist Mouse on Mars bekannt für die genreübergreifende Faszination ihrer Produktionen, in denen Pop, Club, A-Musik und neumusikalische Konzepte scheinbar mühelos zusammenfließen. Die beiden Musiker Jan St.Werner und Andi Toma, die 1994 ihr gemeinsames Projekt Mouse on Mars tauften und ihre Musik in dem selbstgebauten Tonstudio in Düsseldorf produzieren, verschreiben sich dabei einer geheimnisvollen Methode namens „phantastische Analyse".

Ausgehend von der Idee, ein Remix-Album der Musik von Mouse on Mars als gedruckten Sammelband zu veröffentlichen, haben Jan St.Werner und Andi Toma gemeinsam mit der Kunsthalle Düsseldorf über 30 Künstler und Wissenschaftler zu ihren Vorstellungen und Bezügen zu Mouse on Mars befragt. Sie wurden eingeladen, mit Mouse on Mars in Dialog zu treten und Beiträge für das Projekt zu entwickeln, ohne dabei Sound zu generieren. Angeregt durch die Musik von Mouse on Mars, die eher „work in progress" ist, als daß sie Abgeschlossenheit anstrebt, entstanden Ideen, Entwürfe und Werke, die einhergehen mit einer phantastischen, manchmal formalen, stets aber persönlichen Interpretation musikalischen Erlebens.

Die Ausstellung präsentiert Installationen, Gemälde, Videos, Fotografien, Zeichnungen und Skulpturen. Zwischen Dokumentation und Fiktion, Fakten und Narration werden künstlerische Ansätze und Produktionsverfahren, theoretische Reflexionen und phantastische Interpretationen, die zahlreiche Verweise auf die Musik von Mouse on Mars beinhalten, einander gegenübergestellt. Dabei erschließen sich vielgestaltige Erzähl- und Ideenräume.

Mit Beiträgen von Heike Baranowsky, Rosa Barba, Laurent Baudoux, Armin Boehm, Michel Carré, Katja Davar, Jan De Cock, Diango Hernández, Waseem Khan, Matthias Köchling, Dirk Königsfeld, Stefan Kozalla, Simon Lewis, Jean-François Moriceau & Petra Mrzyk, Soulis Moustakidis, Daniel Roth, Constantin Rothkopf, Silke Schatz, Christian Schwarzwald, Alice Stepanek/Steven Maslin, Leif Trenkler, Emmett Williams, Jo Zimmermann.

Die Ausstellung wird begleitet von einem umfangreichen Rahmenprogramm mit Beiträgen von Dietmar Dath, Frank Dommert, F.X.Randomiz, Olaf Karnik, Mouse on Mars, Schlammpeitziger, Johannes Ullmaier, Vert, Oswald Wiener uvm.

Konzeption: Peter Gorschlüter (Kunsthalle Düsseldorf), Jan St.Werner/Andi Toma (Mouse on Mars)

Die Publikation „doku/fiction. Mouse on Mars reviewed & remixed" erscheint zur Ausstellung bei „Die Gestalten Verlag", Berlin. Sie versammelt neben den künstlerischen Positionen Beiträge von Autoren, Wissenschaftlern und Musikern, Essays von Dietmar Dath und Siegfried Zielinski, ein Gespräch zwischen Jan St.Werner und Oswald Wiener sowie ein CD-Insert von Mouse on Mars.
Die Ausstellung wird gefördert durch:
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport des Landes NRW
Letternpartners

Pressekonferenz: Freitag, 2. April 2004, 11 Uhr
Eröffnung: Samstag, 3. April 2004, 20 Uhr
Öffnungszeiten: Di—Sa 12—19 Uhr und Sonn- und Feiertage 11—18 Uhr
Kostenlose Führung jeden Sonntag, 12.30 Uhr

Parallel im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf:
Moshekwa Langa "present + tense".

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.