Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Emil Schumacher - Arbeiten auf Papier und Radierungen (vorbei)

11 Juni 2003 bis 19 Juli 2003
  Emil Schumacher - Arbeiten auf Papier und Radierungen
Emil Schumacher
 
  Galerie Boisserée

Galerie Boisserée
Drususgasse 7 - 11
50667 Köln
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49-(0)-221-257 85 19
www.boisseree.com


Anlässlich ihres 165jährigen Firmenjubiläums im Juni 2003 zeigt die Kölner Galerie Boisserée eine umfassende Ausstellung des 1999 verstorbenen deutschen Malers Emil Schumacher, dessen Werk noch kurz vor seinem Tod in wichtigen musealen Retrospektiven im In-und Ausland zu sehen war. Dem Programmschwerpunkt der Galerie folgend umfasst die Ausstellung ausschließlich Arbeiten auf Papier sowie eine Auswahl seiner, z.t. 2m großen farbigen Radierungen, vorwiegend aus den 80er und 90er Jahren.

Schumacher hat als einer der großen deutschen Nachkriegskünstler die "Stunde Null" und den Neuanfang nach Faschismus und Krieg wörtlich genommen. Als einer der ersten Vertreter des deutschen Informel trieb er über mehr als vier Jahrzehnte die Fortentwicklung der abstrakt-expressionistischen Bildsprache voran. In den späten Gouachen Schumachers, dessen malerisches Werk von Anfang an von großer Intensität und Energie gekennzeichnet ist, spürt der Betrachter das unbeirrbare Anliegen des Künstlers, sich mit der Gestaltung des Lebendigen auseinander zu setzen. Die Bewegung, das Fließen der Kraft. werden in der von ihm gewonnenen, unverkennbaren Farb- und Formensprache in beispielhafter Beständigkeit weiterentwickelt. Teilweise kehrt Gegenständlichkeit in seine Bilder verwandelt zurück, wie die Formen eines Pferdes, einer menschlichen Figur oder eines Vogels - sie gestatten jedoch lediglich Anmutungen von dinglichen Formen und Befindlichkeiten. Dabei überraschen gerade die späten Arbeiten durch den souveränen, äußerst freien Einsatz von Farbe und Linie, jenseits aller Zeitstile und Modernismen, voll zeitloser Lebendigkeit. Distanzlos taucht der Betrachter in das Bildgeschehen, und ertastet gerade bei den Papierarbeiten neben der Stofflichkeit der Farbe die Strukturen des Papiers und erfährt den Reiz dessen Faltungen und Knitterbildungen.

Kaum einem abstrakten deutschen Maler ist es gelungen, seine Kunst so unmittelbar und kraftvoll über die Radiertechnik zu vermitteln wie Emil Schumacher. Im Bereich der deutschen Graphik hat er ein Oeuvre hinterlassen, welches in der Gesamtzahl aller entstandenen Graphiken überschaubar bleibt und von Sammlern auf Grund der relativ kleinen Auflagen besonders geschätzt wird - eine Empfehlung sicherlich auch für eine nachfolgende, jüngere Sammlergeneration.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.