Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Feuer Licht Himmel (vorbei)

11 März 2006 bis 31 Dezember 2006
  Feuer Licht Himmel
Christina Kubisch
Fotograf: Thomas Wolf
 
  Gasometer Oberhausen

Gasometer Oberhausen
Gasometer Oberhausen, Am Grafenbusch 90
46047 Oberhausen
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)208 - 850 37 30
www.gasometer.de


Feuer Licht Himmel
Zwei Dauerausstellungen


Unter dem Titel Feuer Licht Himmel sind im Gasometer Oberhausen aktuell zwei Dauerausstellungen zu sehen.

Im oberen gigantischen, über 100m hohen Innenraum beherbergt das Industriedenkmal die eindrucksvolle Licht-Klang-Installation Licht Himmel der international bekannten Berliner Künstlerin Christina Kubisch.
Im Erdgeschoss ist eine dokumentarische Ausstellung zur Geschichte des Gasometers vom Gasspeicher zur Kunsthalle zu sehen.

Mit Christina Kubischs Licht-Klang-Installation Licht Himmel steht nach Christo und Bill Viola nun eine weitere, künstlerische Inszenierung im Mittelpunkt.

Die 58-Jährige zählt zur ersten Generation der Klangkünstler. Ihre preisgekrönten Installationen waren bereits in zahlreichen Museen weltweit zu sehen.

In ihrer Kunst spielt vor allem das Atmosphärische eines Ortes oder architektonischen Raumes eine besondere Rolle.

Die einmalige Atmosphäre des Gasometers inspirierte die Künstlerin zu ihrer neuen Arbeit in Oberhausen.

Die eigens für Licht Himmel komponierten Musikstücke aus Natur- und Instrumentalklängen werden den Gasometer zum vielfältigen Klangraum verwandeln. Licht und Klang ergänzen sich zu einer intensiven Reise durch den riesigen Innenraum, der je nach Position des Besuchers und der Zeit, die er dort verbringt, immer neue Aspekte des Raumes und seiner Atmosphäre entdecken lassen wird.

Im unteren Bereich des Gasometers wird der Besucher die Faszination des stählernen Riesen von der Funktion in der Industrielandschaft bis zur Positionierung als international renommierter Ausstellungsort in einer Ausstellung erfahren. Zahlreiche Fotografien und Exponate aus der bewegten Geschichte des Gasometers dokumentieren seine Entwicklung vom Gasspeicher zur renommierten Kunsthalle mit internationalen Projekten und zeigen Höhepunkte der 10-jährigen Ausstellungsgeschichte. Ein Rundgang durch diese dokumentarische Ausstellung ermöglicht einen Überblick über die wohl einmalige Geschichte eines Gasbehälters zum Ort von Kunst, Theater und Ausstellungen.

"Feuer Licht Himmel" kann durch die freundliche Unterstützung von Hauptsponsor evo sowie Sparkasse Oberhausen und dem Land NRW präsentiert werden.

Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr; montags geschlossen.
Eintrittspreise: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro.
Für Schüler in Schulklassen gilt ein ermäßigter Preis von 2,50 Euro.
Zudem gibt es Dauer- und Familienkarten zu je 14 Euro sowie Kombitickets mit der Ludwig Galerie und dem Rheinischen Industriemuseum.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.