Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Fiona Rae (vorbei)

18 März 2011 bis 23 April 2011
  Fiona Rae
Fiona Rae, The world explains the way you feel, 2010, oil, acrylic and glitter on canvas
152.4 x 127 cm
 
  Buchmann Galerie

BUCHMANN GALERIE
Charlottenstrasse 13
10969 Berlin
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)30 - 258 999 29
www.buchmanngalerie.com


Die Buchmann Galerie freut sich, eine Ausstellung mit neuen Arbeiten von Fiona Rae (*1963) zu präsentieren.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit einem Gespräch zwischen Fiona Rae und Dan Perfect.

Fiona Rae's Werk zeichnet sich aus durch eine komplexe, ausdrucksstarke und sehr individuelle Bildsprache. Ihre Arbeiten sind bestechend und irritierend zugleich. Sie sind wie ein Netz, in dem sich der Überfluss unserer visuellen und materiellen Kultur verfängt. „Alles wird verwandelt und transmutiert und überschritten und übersetzt. Die Dinge bleiben nicht genau so, wie ich sie vorfinde, sondern mein Ausgangsmaterial erfährt Veränderungen."

Florale Muster und niedliche Tierchen werden kräftigen abstrakten Pinselschwüngen entgegensetzt. Expressionistische Gesten finden sich neben zarten grafischen Verästelungen oder grafischen Formen. Fiona Rae bindet diese unterschiedlichen bildnerischen Elemente in ihre Malerei ein, um die Möglichkeiten der Abstraktion und der Malerei insgesamt ein weiteres Mal in ihrer eigenen Bildsprache zu erweitern. Neu hinzugekommen sind in einigen Bildern der Ausstellung die evokativen und poetischen Bildtitel auf der Fläche des Gemäldes. Sie erweitern somit die Bild- und Sinnebenen, die sich jedoch aufgrund der virtuosen Vielschichtigkeit der Bildkomposition einer eindeutigen Zuordnung zu entziehen vermögen.

Fiona Raes Arbeiten wurden international in Museen und Galerien gezeigt, darunter die Hayward Gallery, London, das Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia, Madrid, der Hamburger Bahnhof, Berlin, das Brooklyn Museum, New York, das Kunstmuseum Stuttgart, das Shanghai Museum of Contemporary Art und die Tate Britain. Einzelausstellungen präsentierten die Kunsthalle Basel, das ICA London, das Carré d'Art und das Musée d'Art Contemporain, Nîmes. Fiona Rae wurde 2002 in die Royal Academy of Arts aufgenommen.

Für weitere Informationen über die Künstlerin und für Bildmaterial zu den Arbeiten können Sie sich gerne mit der Galerie in Verbindung setzen. Der Katalog kann über die Galerie bezogen werden.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.