Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Georganne Deen - THE DEVIL (vorbei)

10 März 2007 bis 5 Mai 2007
  Georganne Deen - THE DEVIL
Georganne Deen
Courtesy VAN HORN, Düsseldorf
 
  VAN HORN

VAN HORN
Ackerstr. 99
40233 Düsseldorf
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)211 - 500 86 54
www.van-horn.net


GEORGANNE DEEN, THE DEVIL'S DAUGHTER
March 10 - May 5, 2007

Ich moechte Sie besonders auf diese erste Einzelausstellung von Georganne Deen (*1951) in Deutschland aufmerksam machen. Deen's Arbeit wurzelt in der amerikanischen Underground-, Pop- und Comic- Kultur und in der Auseinandersetzung mit ihrer persoenlichen Lebensgeschichte, wie sie viele ihrer Generation geteilt haben: das Aufwachsen in den 50ger und 60ger Jahren in den Vororten des amerikanischen Westens. In ihrer Malerei findet sie Allegorien fuer diese gemeinsame Vergangenheit. Sie erfindet wunderschoene, boese, poetische und gemeine Bilder fuer die "Teufel und Goetter" der USA. In ihrem unverbluemten Umgang mit ihren Beobachtungen erkennt man ihre Verwandschaft mit Kuenstlern wie R. Crumb oder Pettibon.. Sie selbst sagt über ihre Arbeit (nach Byron Werner) diese sei: "Anti-Vague, Anti-Elite and Entertaining".Wie alle Allegorien, unterliegen auch Deen's einem ikonographischen System, indem in den einzelnen Serien immer wieder spezifische Symbole auftauchen, die von Bild zu Bild deutlicher werden. Ihre Malerei nimmt die Form eines irgendwie altmodischen, anti-naturalistischen Genres an, das sie vor allem deswegen nutzt weil die allegorische Form so effektiv darin ist Geschichten mit Bildern, Symbolen und Texten zu erzählen.

Georganne Deen (*1951, Fort Worth, Texas) lebt und arbeitet in Los Angeles. Sie hat umfassend ausgestellt, sowohl in den USA und Kanada, als auch international, u.a. in der Power Plant, Toronto; Track 16, Los Angeles; The MAC, Dallas; San Diego Museum of Cont. Art; Boulder Museum of Cont. Art; Museum de Fortuny, Venice; Laguna Art Museum; La Foret Museum, Tokyo etc. Ihre Arbeiten sind in Sammlungen wie der Patchett Collection, der Collection Eileen und Peter Norton u.a. vertreten. Die Ausstellung bei VAN HORN ist ihre erste Einzelausstellung in Deutschland.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.