Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Gerhard Mantz - Blind Dates (vorbei)

16 April 2005 bis 25 Mai 2005
  Gerhard Mantz - Blind Dates
Gerhard Mantz: Relative Deutlichkeit, 2004,UV Tinte auf Leinwand, 140 x 210cm
 
www.dam-berlin.de DAM GALLERY Berlin

DAM Projects GmbH
Neue Jakobstr. 6, 2nd courtyard
10179 Berlin
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)30 - 280 98 135
www.dam-berlin.de


Gerhard Mantz ist einer der ersten Künstler, die sich im Bereich Digitale Medien erfolgreich etabliert haben.

Ausgehend von dem Moment des Naturerlebnisses, indem der Mensch seine Ganzheit erfährt, stellt Mantz fast klischeehafte Motive mittels Software in reinster Form dar. Eine menschenleere, einzigartig von Licht und Schatten durchflutete Landschaft, in der es ihm z.B. auf beeindruckende Art gelingt, weißesn Licht in seinen Brechungen darzustellen,bietet neben dschungelartigen Pflanzenformationen auch ebenso malerisch bizarre Datailbilder.

Die Landschaftssimulation der neuen Serie "Dickicht und Lichtung" (engl.Titel: thicket and clearance) führen dem Betrachter einmal mehr vor, dass emotional vertraute Bilder sowohl eine Vorstellung des Vergangenen, aber auch die Idee einer zukünftigen, bisher noch virtuellen Landschaft abbilden können.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.