Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: GILBERT & GEORGE - THE URETHRA POSTCARD ART (vorbei)

30 April 2011 bis 27 August 2011
  GILBERT & GEORGE - THE URETHRA POSTCARD ART
Gilbert & George
 
  ARNDT

ARNDT
Potsdamer Straße 96
10785 Berlin
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)30 - 20 61 38 70
www.arndtberlin.com


ARNDT freut sich, die zweite Einzelausstellung THE URETHRA POSTCARD ART von Gilbert & George anzukündigen. 52 Werke, aus der gleichnamigen 564-teiligen Werkgruppe werden bei ARNDT zu sehen sein.

Fast vier Jahrzehnte nach der ersten Ausstellung der POSTCARD ART von Gilbert & George und zwanzig Jahre nach der letzten Gruppe von Werken, die aus Postkarten bestand, kehrten Gilbert & George 2009 zu diesem Medium zurück. Diese epische und ausdrucksstarke Gruppe von neuen Werken wird THE URETHRA POSTCARD PICTURES genannt.

Gilbert & Georges Werk setzt sich stets mit unseren Erfahrungen auseinander, die wir in unserer modernen Welt sammeln. Sie nehmen sich dabei immer der Themen an, die nur selten im Fokus zeitgenössischer Kunst und Kultur stehen: solche die weggeworfen, versteckt, alltäglich, unangenehm, störend, unzeitgemäß, unberechenbar, isoliert oder ungeachtet bleiben.

THE URETHRA POSTCARD PICTURES stellt die bisher dichteste und künstlerisch umfangreichste Werkserie von Gilbert & George dar. Die neuen Werke sind kompositorisch durch dieses Zeichen vereint, dass eine abgewandelte Form des Urethra (Harnröhre) -Zeichens darstellt. Formgebend sind Karten, die ein Rechteck bilden, wobei eine das Zentrum markiert. Diese Form, welches das sexuelle Symbol nachahmt, das von dem Theosophen C. W. Leadbetter (1853-1934) als Begleitung seiner Unterschrift verwendet wurde, deutet auf einen stillen und konfrontativen Libertarismus in dieser Werkgruppe hin.

In der langjährigen Beschäftigung mit Bildern und Texten, die kommerziellen Zwecken dienen - in diesem Fall Postkarten, "telephone box cards" und Flyer - stellen Gilbert & George in THE URETHRA POSTCARD PICTURES sowohl eine moderne und urbane Gesellschaft als auch eine marginalisierte und versteckte sexuelle Gesellschaft dar. In der Werkgruppe werden beispielweise Prostitution und Geschlechtskrankheiten, in gleichem Maße wie die ästhetischen und kompositorischen Faktoren als nationale Identität behandelt. THE URETHRA POSTCARD PICTURES betonen diese gesellschaftskritischen Themen, die Gilbert & George auch unlängst in den Werkgruppen THE NEW HORNY PICTURES und THE JACK FREAK PICTURES behandelten.

Durch ihre visuelle Intensität, ihre extreme Sprache und vor allem durch die konsequente Einheit der Komposition, sind THE URETHRA POSTCARD PICTURES sowohl Erweiterung der POSTCARD ART von Gilbert & George als auch eine der bisher stärksten und intensivsten Werkgruppen der Künstler.

Übersetzung aus dem Katalogtext von Michael Bracewell
aus: The Complete Postcard Art of Gilbert & George, Prestel 2011

Ein zweibändiger Katalog (Prestel) illustriert alle 1.004 neuen THE URETHRA POSTCARD PICTURES sowie die frühen (1972-1989) POSTCARD PICTURES, die bislang weder katalogisiert noch ausgestellt wurden.

Gilbert, geboren 1943 in den Dolomiten, Italien, und George, geboren 1942 in Devon, Großbritannien, leben und arbeiten gemeinsam in London.

Gilbert & George lernten sich während ihres Studiums der Bildhauerei an der die Londoner St. Martin's School of Art 1967 in der Bildhauerklasse von Anthony Caro kennen. Die Künstler blicken auf zahlreiche Auszeichnungen und institutionelle Ausstellungen zurück: 1986 erhielten sie den Turner Prize. 2005 bespielten sie den Britischen Pavillon auf der 51. Venedig Biennale. Jüngst wurde eine Retrospektive im Brooklyn Museum, New York (2008/2009), dem Haus der Kunst, München (2007), und der Tate Modern, London (2007), gezeigt. Einzelausstellungen widmeten ihnen auch das Bonnefanten Museum, Maastricht (2006), die Serpentine Gallery, London (2002), das Kunstmuseum Bonn (1999), das Musée d'Art Moderne de la Ville, Paris (1997), die National Art Gallery, Peking (1993), die Secession, Wien (1992), das Guggenheim Museum, New York (1985), und das Stedelijk Museum, Amsterdam (1971 und 1996).

Ab 2010 ist eine Wanderausstellung der "Jack Freak Pictures" mit folgenden Stationen geplant: Centro de Arte Contemporáneo (CAC) Málaga, Spanien (05.02-09.05.2010), Museum of Contemporary Art, Zagreb, Kroatien (10.06- 26.09.2010), Palais des Beaux Arts (Bozar), Brüssel (28.10.2010-23. 01.2011); Deichtorhallen, Hamburg (24.02.- 22.05.2011); Lentos Kunstmuseum, Linz, Österreich (17.06.-09.10.2011); Laznia Centre for Contemporary Art, Danzig, Polen (10.11. 2011-Feb. 2012).

DIE KÜNSTLER SIND VOM 27. April bis 01. Mai 2011 anwesend.

Ausgestellte Werke:
Postcard Pictures

Telephone Box Pictures und Flyer Pictures

Katalog | catalogue
The Complete Postcard Art of Gilbert and George
1080 Seiten | pages
1006 Farbabbildungen | colour plates
Hardcover
ISBN 978-3-7913-5116-2
49,95 EUR

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.