Language and login selector start
Language and login selector end

Gruppenausstellung: GLANZSTÜCKE - Schmuck und Gerät (vorbei)

18 November 2011 bis 19 Januar 2012
  GLANZSTÜCKE - Schmuck und Gerät
 
  Galerie artThiess

Galerie artThiess
Frauenstrasse 12
80469 München
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)89 - 189 44 89 22
www.artthiess.de


Vernissage am Donnerstag, 17. November 2011, 18.30 bis 21.00 Uhr
Um 19.00 Uhr Einführung durch Marijanca Ambos (Fachbeirätin der Gruppe
"Angewandte Kunst" der GEDOK München) und Katia Rid (Kuratorin, galerieGEDOKmuc)

Samstagsöffnung in der Adventszeit am 3. Dezember 2011, 11.00 bis 15.00 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kunstfreunde,

die Galerie artThiess freut sich in Kooperation mit der GEDOK München, vom 18. November 2011 bis 19.
Januar 2012 im Rahmen der Ausstellung "GLANZSTÜCKE" extravaganten Schmuck, ungewöhnliches Silbergerät und hochwertige Keramikarbeiten von 8 unterschiedlichen Künstlerinnen/Kunsthandwerkerinnen präsentieren zu können.

In den gezeigten Arbeiten verschmelzen Schönheit und Funktionalität, künstlerische Gestaltung und handwerkliche Qualität der Ausführung zu einer Einheit. Traditionelle, überlieferte Techniken und Materialien werden von den Künstlerinnen in hoher Perfektion angewendet, wobei sie gleichzeitig mit neuen Technologien und neuartigen Gestaltungsmöglichkeiten ungewohnte Wege beschreiten und die Grenzen zwischen Kunst, Handwerk und Kunsthandwerk ausloten.

Für diese Errungenschaften erhielten die Künstlerinnen zahlreiche renommierte Auszeichnungen, wie den Bayerischen Staatspreis, den Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung sowie Stipendien und Preise der Danner-Stiftung. Manche Arbeiten fanden sogar Eingang in Museen, w. z.B. dem Institut für Moderne Kunst Nürnberg und dem Museum für angewandte Kunst Hamburg.

Die Silberschmiedin Kerstin Becker entwirft wunderschöne, präzise gearbeitete Silberdosen und -becher, die in ihrer schlichten Formensprache bestechen.

Barbara Butz-Glas schafft Tellerobjekte, die sich aus mehreren keramischen Flächen zusammensetzen, deren Radien nach oben hin abnehmen. Von oben betrachtet wirken diese wie konzentrische Farbkreise.
In der Serie "Dark Secrets from the Bottom of the Sea" kombiniert Susanne Elstner als Unikate gegossene Silberformen mit Pferdehaar und Nerzfell oder versieht sie mit fühlerartigen Drähtchen, an deren oberstes Ende in einem äußerst aufwendigen Verfahren kleinste Kügelchen, sog. Granalien, geschweißt werden (Granulation).

Katja Höltermann, Meisterschülerin von Ulla Maier an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, stellt Silbergerät, wie z.B. Salz- und Pfeffermühlen oder Flachmänner her. Dabei ordnet die Künstlerin ihren Objekten durch die Form einen Charakter zu, der ihre Funktion unterstützt und individuell macht.

Die holzähnlich anmutenden Armreife von Susanne Holzinger werden aus geschichtet verleimten Papier mit einem Messer herausgearbeitet, wobei mit jedem Schnitt die Linien in eine andere Richtung geführt werden, so dass man von "Zeichnen mit dem Messer" sprechen kann.

Herta Lambert stellt gepinchte oder gedrehte Gefäße aus Rauchbrand her, wofür sie zum Teil selbst gefärbte Tonmassen verwendet, die sie auch mit Porzellan kombiniert. Der Brand in einer Kapsel mit verschiedenen brennbaren Materialien verleiht den Gefäßen die besonderen Rauchmuster.

Die Serie "Kapseln" von Daniela Osterrieder besteht aus Kettenanhängern, welche in klassischer Silberschmiedetechnik mit Hammer und Feuer aus hauchdünnem Metall (Silber oder Gold) per Hand aufgezogen wurden und mit Naturmaterial gefüllt sind.

Renate Schmid fügt für ihre Schmuckkollektion "Cube" zwölf Vierkantstäbchen zu einem filigranen Kubus, setzt diese Kuben aneinander und bildet so symmetrische Architekturen oder freie Würfelkompositionen.

Wir freuen uns Sie und Ihre Freunde bei uns willkommen zu heißen!

Mit besten Grüßen
Regine Scharpff-Thiess

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.