Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: HEINZ GAPPMAYR - TEMPERIERTE STIMMUNG - Originale auf Leinwand, Papierarbeiten, Skizzen, Fotos, Grafi ken, Mappen, Büche (vorbei)

12 Oktober 2010 bis 11 November 2010
  Heinz Gappmayr
Heinz Gappmayr
in diesem augenblick
Siebdruck auf Leinwand auf Holz, 70 x 50 cm
2010
 
www.galerie-lindner.at Galerie Lindner

Galerie Lindner
Schmalzhofgasse 13/3
1060 Wien
Österreich (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +43 - 1 - 913 44 58
www.galerie-lindner.at


Heinz Gappmayr (1925 - 2010)

Eine Liste der Texte, Veröffentlichungen und Ausstellungen der Jahre 1961-1990, 1991-1996 und 1997-2004 fi ndet sich in Heinz Gappmayr Opus (Band 1-3), Verlag Dorothea van der Koelen, Mainz und Chorus-Verlag, München.

Einzelausstellungen (seit 1996):
1996 Schloß Balmoral (mit L.Bert und G.Uecker), Bad Ems. 1996 Museum Waldhof, Bielefeld. 1996 Galerie Eugen Lendl, Graz. 1996 Janus Avivson Gallery, London. 1996 Kunsthaus Zug. 1997 Galerie Pohlhammer, Steyr. 1997 Galerie Widauer, Innsbruck. 1997 Städtische Galerie Lienz (mit Hellmut Bruch). 1997 Kunstverein Jena. 1997 Kunsthalle Wien. 1997 Kunsthalle Budapest. 1998 Galerie Mathieu, Lyon. 1998 Galerie Winter, Berlin. 1998 Die Weisse Galerie, Köln (mit Fred Sandback). 1999 Literaturhaus, Salzburg. 1999 Städtische Galerie, Traunstein. 2000 Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck. 2000 Galerie Dorothea van der Koelen, Mainz. 2000 Galerie Lindner, Wien. 2000 ÖBV, Wien. 2000 Galerie im Schloß Porcia, Spittal/Drau. 2000 Galerie im Taxispalais, Innsbruck. 2001 Galerie Lindner, Wien. 2001 Dengel Galerie, Reutte. 2002 Kreditanstalt für Wiederaufbau, Berlin. 2002 Kunstuniversität Linz. 2003 Galerie Wosimsky, Gießen. 2003 Galerie Widauer, Innsbruck. 2003 Galerie Lindner, Kunstmesse Wien. 2004 Mies van der Rohe Haus, Berlin. 2005 Galerie Dorothea van der Koelen, Mainz. 2005 Galerie im Taxispalais, Innsbruck (Buchvorstellung). 2005 Galerie Wosimsky, Gießen. 2005 Galerie Widauer, Innsbruck. 2005 Galerie Lindner, Wien. 2005 Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck. 2007 Forum konkrete Kunst, Erfurt (mit Lore Bert). 2007 Galerie Widauer, Innsbruck. 2008 Kunsthalle Wien. 2009 Stadtmuseum Bruneck. 2009 Museion für moderne und zeitgenössische Kunst, Bozen. 2010 Weserburg, Museum für moderne Kunst, Bremen. 2010, Galerie Dorothea van der Koelen, Mainz. 2010 Galerie Lindner, Wien. 2010 Galerie Widauer, Innsbruck.

Zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen

Veröffentlichungen (seit 1996):
1996 Texte Konzepte, Museum Waldhof, Bielefeld. 1996 Bild-Texte, Kunsthaus Zug. 1997 Opus 2, Werkverzeichnis 1991-1996, Chorus-Verlag, Mainz-München. 1998 Couleurs, éd. Jean-Pierre Huguet, Saint Julien-Molin-Molette. 1999 Heinz Gappmayr, Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst, Verlage Weltkunst und Bruckmann, München. 2000 zeichen, 1962, und zeichen II, 1964, Reprints, Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck. 2000 Auf der Fläche - Im Raum, Chorus-Verlag, Mainz-München. 2000 Text Farbe Raum, Folio Verlag, Wien-Bozen. 2000 21 Texte, Galerie & Edition Artelier, Graz. 2001 Fotos, Folio Verlag, Wien-Bozen. 2002 Horizont, herbstpresse, Wien. 2002 texte 1961-1968, Ritter Verlag, Klagenfurt. 2002 texte strukturen, Galerie Lindner, Wien. 2003 „echo", herbstpresse, Wien. 2005 Opus 3, Werkverzeichnis 1997-2004, Chorus Verlag, Mainz-München. 2005 Skizzen Entwürfe, Galerie Johann Widauer, Innsbruck. 2006 Texte Wortfragmente, Galerie Johann Widauer, Innsbruck. 2006 Texte Zeichen, Galerie Lindner, Wien. 2008 Text und Raum, Galerie Johann Widauer, Innsbruck. 2009 Nicht-Wörter, Galerie Johann Widauer, Innsbruck. 2009 Auswahl, Folio Verlag, Wien-Bozen.

Monographien:
Peter Weiermair (Hg.), von für über Heinz Gappmayr. Verlag für moderne Kunst, Zirndorf, 1985. Dorothea van der Koelen, Das Werk Heinz Gappmayrs. Lit Verlag, Münster, 1994. Ingrid Simon, Vom Aussehen der Gedanken, Heinz Gappmayr und die konzeptuelle Kunst. Ritter Verlag, Klagenfurt, 1995. Siegfried J. Schmidt (Hg.), Zwischen Platon und Mondrian. Heinz Gappmayrs konzeptuelle Poetik. Ritter Verlag, Klagenfurt, 2005.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.