Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Hermann Nitsch (vorbei)

7 Juli 2012 bis 26 August 2012
  Hermann Nitsch
Hermann Nitsch
 
  Galerie 422

Galerie 422
An der Traunbrücke 9 - 11
4810 Gmunden
Österreich (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +43-(0)7612-62 668
www.galerie422.at


"Hermann Nitsch bleibt bis heute seinem sehr persönlich geprägten Aktionismus des Orgien-Mysterien-Theaters verpflichtet. Basierend auf der Idee eines Gesamtkunstwerks, das die menschlichen Sinne allumfassen anspricht, konzipiert Nitsch seine Aktionen als orgiastische, bis zum Exzess gesteigerte Erlebnisse, die eine reinigende Wirkung (Katharsis) nach sich ziehen sollen. Diese Überzeugung, dass Kunst heilende, katharsische Wirkung haben kann, ist grundlegend für Nitschs künstlerischen Ansatz. Dabei spielt das dezidierte Bekenntnis zur Dimension des Religiösen eine wichtige Rolle: in seinem künstlerischen Themen- und Formenrepertoire bezieht sich Nitsch ganz offensichtlich auf Elemente der barock-katholischen Tradition. Ebenso zeigen sich aber auch Affinitäten zu antiken Mysterienkulten, orgiastischen Ritualen außereuropäischer Kulturen oder psychoanalytischen Denkmodellen.

(...) War die Malerei zwar immer präsent in Nitschs Œuvre - die Aktionsrelikte wurden vom Künstler stets bearbeitet - so kam es in den 1980er Jahren zu einer intensiveren Auseinandersetzung mit dem Medium: es entstanden autonome Bilder und regelmäßig fanden Malaktionen statt, die neben den eigentlichen Aktionen eine wichtige Stellung in Nitsch späterem Schaffen einnehmen. Leitmotivisch zieht sich die Farbe Rot durch das Œuvre."

(Aukt.Kat. Wien, im Kinsky, 2011: 84. Auktion. Meisterwerke.10.05.2011.)

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.