Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Jaume Plensa. Good Luck? (vorbei)

20 Februar 2005 bis 15 Mai 2005
  Jaume Plensa. Good Luck?
Jaume Pensa, TATTOO III, 2004
 
  Lehmbruck Museum

Lehmbruck Museum
Friedrich-Wilhelm-Straße 40
47049 Duisburg
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)203 - 283 32 94
www.lehmbruckmuseum.de


Kurator: Gottlieb Leinz
Eröffnung: 20. Februar 2005, 11.30 Uhr
Pressekonferenz: Freitag, 18. Februar, 11.30 Uhr

Der 1955 in Barcelona geborene Künstler zählt zu den herausragenden Protagonisten der jüngeren Bildhauergeneration. Bereits 1994 war Plensa im Rahmen der Ausstellung „ Katalanische Skulptur im 20. Jh." im Lehmbruck Museum zu sehen, während seit 1997 der internationale Durchbruch mit großen Ausstellungen und mit eindrucksvollen Außenprojekten („Seele ?" im Neanderthal Park, „Crown Fountain" in Chicago) erfolgte. Plensas Arbeiten sind skulpturale Ideen, die nach den grundlegenden Erfahrungen des Lebens fragen. „Ein Gedanke füllt die Unendlichkeit" lautet im Rückgriff auf William Blake ein Leitmotiv, wobei licht- und klanghaltige Rauminstallationen aus Objekten und Naturelementen (Wasser, Feuer) eine neue poetische Einheit eingehen. Sie sind dem „Wispern", den „Liebesliedern", dem „Schweigen" oder dem „Kristall Regen" gewidmet und hinterlassen jeweils nachhaltige Erlebnisse.

Die Ausstellung im Lehmbruck Museum konzentriert sich gleichermaßen auf kunstvoll inszenierte Objekte, auf gefährdete „Gläserne Seelen" und begehbare Raumzellen mit Farb-„Duschen" und Licht-Wellen. Übergroße menschliche Körper in Glas und Polyester weisen ebenso „tätowierte" Wörter und Bedeutungszeichen auf wie die transparenten Glaswände und Lichtgehäuse. Das Schriftbild präsentiert sich als vibrierende Energie und interaktiver Klangkörper, wenn die an der Decke befestigten Buchstaben aus Eisen mit dem Text der „Menschenrechte" wie ein Vorhang herabhängen.

Die Ausstellung, die in verändertem Konzept von der Städtischen Kunsthalle in Mannheim übernommen wird, wurde dankenswerter Weise unterstützt durch die Sparkasse Duisburg und das Spanische Kulturministerium in Madrid.

Publikationen

Zur Ausstellung erscheint für das Lehmbruck Museum und die Kunsthalle Mannheim ein Katalog (dt./engl.), der sowohl den Werkprozess als auch die Präsentation eines jeden Hauses in Text und Bild umfassend dokumentiert, ca. 120 Seiten mit Texten von Rolf Lauter, Gottlieb Leinz und Jaume Plensa, ca. 18 Euro.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.