Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Kenny Hunter - Erträume die Vergangenheit, erinnere die Zukunft (vorbei)

6 September 2008 bis 20 Oktober 2008
  Kenny Hunter - Erträume die Vergangenheit, erinnere die Zukunft
Tomb of The Unknown, 2008
Kunstharz, Holztisch
108 x 107 x 61 cm
 
www.galerie-scheffel.de Galerie Scheffel

Galerie Scheffel
Ferdinandstraße 19
61348 Bad Homburg
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)6172 - 28 906
www.galerie-scheffel.de


Kenny Hunters ortsspezifische Arbeit "Red Boy" - ein kleiner Junge unserer Zeit - schaut mit großen Augen in Richtung der imposanten Statue Kaiser Wilhelms I. Das kräftige Rotbraun der Skulptur hat Kenny Hunter in Anlehnung an die Farbigkeit der Fassade des Kaiser-Wilhelms-Bades gewählt. Der Sockel des „Red Boy" ist aus Formen zusammengesetzt, die an Schrottteile erinnern. Damit bildet der zeitgenössiche kleine Junge einen spannungsvollen Kontrast zu dem Kaiserdenkmal aus dem 19. Jahrhundert. Eine zweite Skulptur Hunters ist im Bad Homburger Schlosspark ausgestellt. In „Goethes Ruh", geborgen zwischen den steilen Hängen des künstlichen, romantisch anmutenden Steinbruchs, steht ein weißes Lamm auf einem hohen, als Baumstumpf erscheinenden Sockel. Das Tier - Verkörperung der Unschuld und christliches Symbol zugleich - schaut den Betrachter auf gleicher Augenhöhe an. Hunters Skulpturen erscheinen oft wie Denkmäler oder sind ganz bewusst als solche gestaltet, zeigen jedoch im Unterschied zur traditionellen Denkmalkunst alltäglich erscheinende Motive. Sie behaupten sich mit Witz und mit einer Bedeutungsfülle, die man ihnen auf den ersten Blick kaum zutraut.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.