Language and login selector start
Language and login selector end

Gruppenausstellung: LEARN TO READ ART: A History of Printed Matter (vorbei)

3 Juli 2009 bis 6 September 2009
  LEARN TO READ ART: A History of Printed Matter
Printed Matter Skateboards
Ari Marcopoulos (2006)
Liam Gillick (2007)
Mark Gonzales (2007)
 
  Badischer Kunstverein

Badischer Kunstverein
Waldstr. 3
76133 Karlsruhe
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49-(0)721 - 28 226
www.badischer-kunstverein.de


LEARN TO READ ART: A History of Printed Matter präsentiert eine Auswahl von Künstlerbüchern und Editionen aus der Geschichte der unabhängigen, Non-Profit- Organisation Printed Matter in New York. Die Ausstellung wurde von AA Bronson kuratiert und ist die erste Präsentation außerhalb der USA und Kanadas. Wir freuen uns sehr, dass AA Bronson zur Eröffnung persönlich anwesend ist und seine Auswahl für den Badischen Kunstverein vorstellt!

Seit der Gründung in 1976 durch KünstlerInnen und Kulturschaffende wie Carl Andre, Sol LeWitt oder Lucy Lippard widmet sich Printed Matter der Untersuchung und Unterstützung von Künstlerpublikationen als eigenständiges Format zeitgenössischer Produktion. Die Ausstellung im Badischen Kunstverein zeigt Bücher, Magazine und Editionen von Künstlerinnen und Künstlern wie John Baldessari, Liam Gillick, Rodney Graham, Jenny Holzer, Scott Hug, Martin Kippenberger, Rita McBride, Yoko Ono, Martha Rosler, Josh Smith oder Lawrence Weiner.

LEARN TO READ ART: A History of Printed Matter stellt die Vorstellung von Kunst als elitäres System radikal in Frage und widmet sich alternativen Medien, die sich durch eine höhere Auflage und flexible Verbreitung an eine größere Öffentlichkeit wenden können. Seit den Anfängen von Printed Matter liegt der Schwerpunkt auf dem Format des Künstlerbuches, von denen einige herausragende Beispiele im Badischen Kunstverein zu sehen sind. Mittlerweile hat sich der Begriff der Künstlerpublikation allerdings weit über die Grenzen des Buches hinaus bewegt und so umfasst die Ausstellung auch Magazine, Fanzines, Postkarten und Poster. Seit einigen Jahren widmet sich Printed Matter auch wieder verstärkt der Herausgabe von Werken junger Künstlerinnen und Künstler, wie Reverend Jen, Terence Koh oder Temporary Services, deren Arbeiten ebenso vorgestellt werden.

Eine zweite Ebene der Ausstellung präsentiert verschiedene Editionen und zieht sich durch alle Räume der Präsentation. In regelmäßigen Abständen publiziert Printed Matter Prints, Multiples oder fotografische Portfolios internationaler Künstlerinnen und Künstler, die sich gleichermaßen zu den mehrfach reproduzierbaren und somit leicht distribuierbaren Kunstwerken zählen lassen. Neben digitalen Prints oder Fotografien von Larry Clark, Louise Lawler oder Matthew Brannon umfassen diese Editionen auch überraschende Formate, wie die Skateboards von Liam Gillick, Ari Marcopoulos und Mark Gonzalez. Josh Smiths Buch mit 473 nummerierten siebgedruckten Blättern zieht sich schließlich über die längste Wand des Kunstvereins und wird zu einer fast deliriumartigen Repetition des textlichen Motivs.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.