Language and login selector start
Language and login selector end

Gruppenausstellung: Manfred Hebenstreit / Alois Riedl (vorbei)

24 März 2012 bis 6 Mai 2012
  Manfred Hebenstreit / Alois Riedl
Manfred Hebenstreit, Serie „Arizona – Ortungen“ 2011 Mischtechnik/LW 100x80
 
  Galerie 422

Galerie 422
An der Traunbrücke 9 - 11
4810 Gmunden
Österreich (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +43-(0)7612-62 668
www.galerie422.at


MANFRED HEBENSTREIT

"Wenn Platon den Menschen in seinem gewöhnlichen Alltag als in einer Höhle lebend beschreibt, dann sind die Reisen Hebenstreits als Parallele zur Hinwendung zu einer anderen Welt zu verstehen. Einer Welt, die, einmal betreten, eine andere Wahrnehmung erlaubt, ja einfordert. Die Konfrontation des Höhlenbewohners mit dem Licht, Konfrontation mit dem anderen. Dem wahren Seienden? (…) Zusammenfassend lässt sich das Werk Hebenstreits dahingehend charakterisieren, dass es keine extrovertierte Kunst ist, die er hervorbringt.(…)

Die Beschauer - also wir - haben einen wichtigen Anteil am Erschließen der Bilder. Dies einerseits, indem unsere Affekte im Moment des Schauens die Bildwahrnehmung beeinflussen und andererseits, indem Hebenstreit über das gegenständlich Abbildende hinausgeht und uns so, vermittels einer Werke, Zugang zu unserer emotionalen Befindlichkeit verschafft"

(Aus einer Rede von Dr. Barbara Thiemann, Museum Ludwig, Aachen)

ALOIS RIEDL

Als Künstler (und auch Sammler) stellt Alois Riedl eine Ausnahme im aktuellen oberösterreichischen Kunstbetrieb dar. Sein international viel beachtetes Werk entwickelte sich seit den späten sechziger Jahren in den Bereichen Malerei und Zeichnung als ein Prozess, der von der frühen Auseinandersetzung mit Pölstern, Sessel, Sitz- und Liegestücken eine Metamorphose hin zu einer unverwechselbar charakteristischen Bildsprache des Künstlers durchlief.

Selbst bei jenen frühen sogenannten Polstermöbelbildern wurde bereits offensichtlich, dass Riedl eine besondere Gratwanderung zwischen konstruktiven und expressiven Ausdrucksweisen zu erforschen versucht. Ihn interessierten beide Formqualitäten seiner Gegenstände, und schon damit klinkte er sich aus dem eindimensional auf Konzept und Aktion gerichteten Zeitgeschehen der siebziger Jahre aus und beschritt einen ganz eigenen Weg.

Heute kennzeichnet das bereits umfangreiche Werk Riedls eine souveräne ästhetische Konzeption, bei welcher der Künstler seine präzise angelegten Bildgegenstände in einem einprägsamen Verhältnis zu meist monochrom behandelten Farbflächen eindrucksvoll wirken und leuchten lässt.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.