Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Maria Hobbing – Tentakel des Schleiers - Malerei und Zeichnung (vorbei)

14 September 2007 bis 15 November 2007
  Maria Hobbing
Maria Hobbing
Ein Prozeß Wanderer
"Ein Prozeß Wanderer", Acryl und Lack auf Leinwand, 200 x 160 cm
2005
 
  Galerie artThiess

Galerie artThiess
Frauenstrasse 12
80469 München
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)89 - 189 44 89 22
www.artthiess.de


Infotext

Die Galerie artThiess präsentiert von 14. September bis 15. November 2007 unter dem Titel "Tentakel des Schleiers" großformatige Gemälde und geheimnisvolle Zeichnungen der Hamburger Künstlerin Maria Hobbing (*1958).

Im Rahmen der Ausstellung gruppiert die Künstlerin Bilder - Malerei und Zeichnung - als Gesamtbild im Raum. Arbeiten unterschiedlicher Größe und Oberfläche nebeneinander, übereinander, vor- und hintereinander gesetzt, bilden Knotenpunkte, die sich in gegenseitiger Wechselwirkung zum Schleier verdichten. So entsteht eine neue Wahrnehmungsebene, in der sich die Hierarchie aller Erscheinungen auflöst: Parität tritt ein, Dinge verlieren ihre feststehende Bedeutung und durch unbekannte Überlagerungen können neue Zusammenhänge hergestellt werden. "Malerei bedeutet für mich ein dialektisches Wechselspiel zwischen Verschleiern und Sichtbarmachen, aus Verhüllen und Konkretisieren." (Maria Hobbing)

Prof. Hans Gercke, der ehemalige Direktor des Heidelberger Kunstvereins, wird zur Vernissage der Ausstellung, am 13. September 2007, um 19.00 Uhr sprechen und in das Werk der Künstlerin einführen.

Wir möchten Sie auch auf unsere Wochenendöffnung im Rahmen der OPEN ART hinweisen, während der das 1995 vom NDR ausgestrahlte Porträt über die Künstlerin "Zwischen Ausdruck und Verschleierung" gezeigt wird.

Am Samstag, 15. September 2007, um 15.00 Uhr findet außerdem die Musik-Performance "Lied des Schleiers" statt: Maria Hobbing (Stimme, Licht), Ludwig Hampe (Viola d'Amore) und H.E. Gödecke (Posaune) werden - ausgehend von Litaneien Orlando di Lassos, dem großen Renaissance-Komponisten, der während seiner Münchner Zeit im Orlandohaus am Platzl wohnte - in den Räumen der Galerie ein Licht-Klang-Gewebe erzeugen. (Dauer ca. 1 Stunde)

Finissage: Donnerstag, 15. November 2007, 18.30 bis 22.00 Uhr

Wir zeigen das 1995 vom NDR ausgestrahlte Porträt der Künstlerin Maria Hobbing "Zwischen Ausdruck und Verschleierung".

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.