Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: MARIA MOSER - TRAGWERKE (vorbei)

27 November 2010 bis 9 Januar 2011
  MARIA MOSER - TRAGWERKE
Maria Moser, 2010, Mischtechnik auf Papier 30x21
 
  Galerie 422

Galerie 422
An der Traunbrücke 9 - 11
4810 Gmunden
Österreich (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +43-(0)7612-62 668
www.galerie422.at


KURZINFO ZUR AUSSTELLUNG

Unter dem Titel "Tragwerke" präsentiert Maria Moser, eine der bedeutendsten oberösterreichischen Künstlerinnen der zeitgenössischen Bildenden Kunst, ihre allerneuesten Arbeiten in der Galerie422.

Das Spektrum reicht von kleinformatigen Papierarbeiten bis zu großformatigen Arbeiten auf Leinwand.

Ferner wird in der Galerie422 am 8.Dezember 2010, 16.30 ein neues Buch

MARIA MOSER
2000-2010

mit und über die Künstlerin präsentiert - es erscheint im Verlag "Bibliothek der Provinz" und bietet einen informativen Überblick über das Schaffen Maria Mosers in den letzten 10 Jahren mit zahlreichen Abbildungen.

KURZTEXT ÜBER/VON MARIA MOSER

"Maria Mosers Malerei ist keine im herkömmlichen Sinn. Sie ist Plastikerin der Leinwand, in einem gestischen, fast wilden, intuitiven und auch körperlich anstrengenden Arbeitsprozess entsteht auf ihren Blättern und besonders auf den meisten großformatigen Leinwänden Strukturen sich formender Materie. Energiebündel, archaisch, groß und gewaltig. so gewaltig bricht das Geschehen herein, dass man eine spannungsvolle Distanz hält vor der Hitze, der Glut oder dem Erstarrten.

-Eine plastische Botschaft, zeitlos, bedrohend tödlich und lebendig wärmend zugleich: Sinnbild aller Moseríschen Arbeit. Ein Dialog mit der Innen- und Außenwelt des Menschen zwischen Entstehung und Vergänglichkeit, ein Spürbarwerden der unendlichen Kräfte des Werdens und Vergehens. Der Mensch kommt in dieser Bildwelt nicht vor, er steht vor den Arbeiten, ist einbezogen durch die ungeheuere Spannung und Faszination und so Teil dieses Dialoges."

Gerwald Sonnberger

"Meine Bilder sind Bilder existentieller Art, stehen für Lebensprozesse. Die Farbe Rot und die Glut sind Metapher für innere menschliche Umformung und psychische Veränderung. Es ist der Urstoff Eisen, den ich mir für meine brachiale Darstellung zu eigen mache, Hommage mehr oder weiniger an die archaische Urmaterie, das Innere der Erde, das heiße Herz der Dinge. Ich will mein Werk, wenn es in einem vehementen Entstehungsprozess alle Stufen zwischen Chaos und Ordnung durchläuft, alle Kraft von selbstständigem existentiellen Sein geben, damit der Betrachter aus dem Bild heraus immer wieder Intuition und Kraft schöpfen kann."

Maria Moser

KURZINFO BIO MARIA MOSER

1948
geboren in Frankenburg, Oberösterreich
1968-1973
Studium an der Akademie der bildenden Künste, Wien
1973
Diplom für Malerei
1974-1975
Ägypten - Stipendium

Zahlreiche Preise (OÖ Kulturpreis 1997), Ausstellungen im In- und Ausland, Präsenz auf internationalen Kunstmessen

Lebt als freischaffende Künstlerin in Frankenburg und Wien

Einzelausstellungen / kleine Auswahl:
1975
Internationales Kulturzentrum, Kairo
1983
Galerie Walther Düsseldorf
1985
Galerie Welz, Salzburg, Galerie Contact, Wien
1986
Galerie Jeroch und Auer, Frankfurt
Galerie La CitÈ, Luxemburg, Galerie Sauer, Schweinfurt
1989
Galerie Jeroch Isernhagen, Hannover
1990
Galerie Angelika Harthan, Stuttgart
1994
Galerie für Gegenwartskunst Bonstetten, Zürich
1996
Galerie Depelmann, Hannover
1997
Art Galerie, München, Galerie Palm Arte, Locarno
Galerie Margit Gass, Basel
2000
Galerie 4, Basel, Galerie 422 Margund Lössl, Gmunden
2001
VOEST MCE Turbinenhalle, OÖ Kunstverein, Linz
2003
Otto Galerie, München, Galerie Kaempf, Basel
Marsha-Mateyka Gallery, Washington
Palais Harrach (Kunsthistorisches Museum), Wien
2004
Galerie Gut Gasteil, Prigglitz, NN Fabrik, Oslip
2005
Papierfabrik Steyrermühl-Projekt Galerie 422 Margund Lössl,
Gmunden, Galerie Schwedenkate, Eutin
2006
Technisches Museum, Wien,
Galerie 422 Margund Lössl, Gmunden

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.