Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Matt Con­nors – Gas. . . Te­le­pho­ne. . . One Hund­red Thousand Ru­bles / Seitenlichtsaal (vorbei)

22 Oktober 2011 bis 20 November 2011
  Matt Con­nors – Gas. . . Te­le­pho­ne. . . One Hund­red Thousand Ru­bles / Seitenlichtsaal
Matt Connors
I Can and Shall Obey, 2008
oil and acrylic on canvas, red frame
41 x 31 cm
Courtesy: Lüttgenmeijer, Berlin
 
  Kunsthalle Düsseldorf

Kunsthalle Düsseldorf
Grabbeplatz 4
40213 Düsseldorf
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)211 - 899 62 43
www.kunsthalle-duesseldorf.de


Sub­til und mit Leich­tig­keit greift der US-ame­ri­ka­ni­sche Ma­ler Matt Con­nors (geb. 1973) auf Re­fe­ren­zen aus Kunst­ge­schich­te, Li­te­ra­tur und Mu­sik zu­rück, die er in ei­nen neu­en Kon­text setzt. Con­nors be­nutzt ein aus der Ge­schich­te der abs­trak­ten Ma­le­rei ver­trau­tes For­men­re­per­toire: geo­me­tri­sche Grund­for­men, schnell hin­ge­setz­te Pin­sel­stri­che und Schraf­fu­ren, da­ne­ben Buch­sta­ben oder Zif­fern, die schein­bar spie­le­risch auf die Lein­wand ge­bracht sind. Con­nors nutzt das Po­ten­ti­al abs­trak­ter Ma­le­rei, das in der Be­trach­tung stets neue In­ter­pre­ta­ti­ons­ebe­nen zu öff­nen ver­mag. So greift er Zi­ta­te und ma­le­ri­sche Lö­sun­gen auf, er­wei­tert sie je­doch kon­ti­nu­ier­lich, in­dem er die Bild­gren­zen über­schrei­tet: Lein­wän­de wer­den zum Ob­jekt, Ma­le­rei und Um­raum in ei­ner qua­si thea­tra­len In­sze­nie­rung mit­ein­an­der in Be­zie­hung ge­bracht. Con­nors schafft ei­ne Ma­le­rei, die sich selbst zum Ge­gen­stand hat - ei­ne Art nar­ra­ti­ver Mi­ni­ma­lis­mus, der neue Les­ar­ten von Bild, Ob­jekt und Raum her­aus­for­dert.

Zur Aus­stel­lung er­scheint ei­ne Pu­blikation in Deutsch/Eng­lisch, mit zahl­rei­chen Farb­ab­bil­dun­gen, ei­nem Ge­spräch zwi­schen Elo­die Evers und Matt Con­nors so­wie ei­nem Es­say von Aram Mos­hay­e­di.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.