Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Monica Ursina Jäger - Certitude of Speculative Thought (vorbei)

28 Mai 2011 bis 25 Juni 2011
  Monica Ursina Jäger - Certitude of Speculative Thought
(c) Monica Ursina Jäger, hideout 30, ink and pigment transfer on paper, 121 x 168, 2011
 
  CHRISTINGER DE MAYO

CHRISTINGER DE MAYO
Ankerstrasse 24
CH-8004 Zürich
Schweiz (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +41 (0)44 - 252 08 08
www.christingerdemayo.com


Medienmitteilung

"Sie sprechen von einer neuen Art zu leben und bauen doch individuelle Käfige wie in der Vergangenheit. […] wenn hundertsechzig Menschen in einem Gebäude wohnen, ist das dann neu? Entspricht es einer revolutionären Lebensart?"
Leserbrief an die Zeitschrift SA (Zeitschrift für revolutionäre, konstruktivistische Architektur), Moskau, 1927

In John Brunners visionärem und wegweisendem Science-Fiction-Roman Stand on Zanzibar ist ganz Manhattan von einem Buckminster-Fuller-Dom umschlossen. Das 1968 publizierte Buch beeinflusste mit seiner verwirrenden Mischung aus dystopischen und utopischen Elementen eine ganze Generation junger Autoren. Der Überbevölkerung - dem Grundthema des Buches - und allen Folgeproblemen hat die Menschheit trotz allen technischen Fortschritts nichts entgegenzusetzen. Die Handlung springt zwischen Manhattan und Afrika hin und her, und Brunner nutzt architektonische Beschreibungen, um den Zerfall der Solidarität, die Vereinzelung in der ersten und das utopische (doch letztlich nutzlose) Aufbäumen in der dritten Welt zu verdeutlichen.

In "Certitude of Speculative Thought", ihrer ersten Einzelausstellung bei Christinger De Mayo, stellt Monica Ursina Jäger zeichnerische Arbeiten einer evokativen Rauminstallation gegenüber, die auf der berühmten Konstruktion von Buckminster Fuller (1895-1983) basiert. Die architektonischen Elemente durchdringen die Galerieräume nicht nur, sondern scheinen gleichsam durch sie hindurch zu wachsen, was ihnen etwas seltsam Organisches verleiht. Ähnlich wie in der Graphic Novel Das Fieber des Stadtplaners von Schuiten/Peeters, in der ein exponentiell wachsender Kubus eine ganze Stadt durchdringt - nicht nur, um sie zu verwandeln, sondern auch, um ihr inneres Wesen freizulegen - spiegelt Jägers skulpturale Installation die unsichtbaren Ebenen der grafischen Capriccios an den Wänden. Die Dekonstruktion und Neuzusammensetzung der Architekturen, sei es ein utopischer sowjetischer Entwurf oder eine einfache Baumhütte, und ihre Umsetzung in Nicht-Landschaften berühren und verstören uns gleichermassen.

Monica Ursina Jäger:
Geboren 1974 in Thalwil/Zürich. Master of Fine Arts am Goldsmiths College, London. Verschiedene Einzel- und Gruppenausstellungen u.a. Kunstmuseum Thun, Kunsthalle Düsseldorf, Haus zur Kunst Uri, Galerie Anita Beckers Frankfurt, Kunstmuseum Chur, Sammlung Essl Klosterneuburg/Wien. Gewinnerin des Swiss Art Award 2007.

Monica Ursina Jäger lebt und arbeitet in London.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.