Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Olaf Breuning - King (vorbei)

21 April 2001 bis 26 Mai 2001
  Olaf Breuning - King
Olaf Breuning "Rainbow", C-Print , 80x100 cm ,
Auflage 5, 2000
 
  ARNDT

ARNDT
Potsdamer Straße 96
10785 Berlin
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)30 - 20 61 38 70
www.arndtberlin.com


Olaf Breuning, 1970 im schweizerischen Schaffhausen geboren, schloß einer Ausbildung zum Fotografen ein Studium an der Höheren Schule für Gestaltung in Zürich an, das er 1996 beendete. Im letzten Jahr wurde er mit einem Stipendium der Stadt Zürich ausgezeichnet.
Dies ermöglichte ihm einen einjährigen Aufenthalt in New York, wo er derzeit lebt und arbeitet. Seit Beginn diesen Jahres vertreten Arndt & Partner Olaf Breuning exklusiv in Deutschland.

King, die erste Einzelausstellung des Künstlers in Deutschland, zeigt zwei seiner Video-arbeiten sowie eine Reihe von Fotografien.

Die Videoarbeit Ugly Yelp entführt den Betrachter in ein finsteres und surreal anmutendes Waldreich, das von merkwürdigen Wesen bevölkert wird. Begleitet von einem düsteren Heavy-Metal-Soundtrack, zelebrieren langhaarige Kreaturen, rätselhafte, ja lächerliche Rituale und Feiern. Jeder nur denkbare Handlungsfaden wird von einer Reihe unvermittelt einbrechender Bilder gestört,die an bekannte Szenen aus Horrorstreifen wie „Blair Witch Project", „Hellraiser" oder „Texas Chain Saw Massacre" erinnern. Der Film läßt so eine spannungsreiche Atmosphäre entstehen, in der sich Ekel und Witz, Abscheu und Faszination verbinden.

Auch seine Videoinstallation King zielt auf ähnliche emotionale Reaktionen. Zum Teil in der Dunkelheit der Nacht, zum Teil vor der Kulisse mächtiger Felsformationen verfolgt der Betrachter die Fahrt des Helden durch die Weiten des amerikanischen Bundesstaates Utah, welches immer wieder Bilder aus Filmen wie "Odyssee 2001" von Stanley Kubrick oder „Lost Highway" von David Lynch heraufbeschwört.

Basierend auf den bizarren Kulissen, die der Künstler in seinen Videoarbeiten und Installationen verwendet, sind auch seine Fotografien sorgsam arrangierte Inszenierungen. Breunings unverkennbare künstlerische Sprache bedient sich eines immensen Repertoires populärer Bilder aus der Welt des Films, des Videoclips, der Modefotografie, der Massenmedien, aber auch der Kunstgeschichte. Der Künstler versammelt, zitiert und komponiert Bilder aus dem Fundus einer kollektiven Erinnerung. Olaf Breunings Arbeiten lösen höchst gegensätzliche Emotionen, wie Unbehagen und aszination, Ablehnung und Verführbarkeit aus.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.