Language and login selector start
Language and login selector end

Gruppenausstellung: Peter Kogler / Anna Jermolaewa (vorbei)

19 September 2009 bis 18 Oktober 2009
  Peter Kogler / Anna Jermolaewa
Peter Kogler
Siebdruck /Leinwand 100 x 100 cm, 2007
 
  Galerie 422

Galerie 422
An der Traunbrücke 9 - 11
4810 Gmunden
Österreich (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +43-(0)7612-62 668
www.galerie422.at


KURZINFO ZU ANNA JERMOLAEWA
Born in St. Petersburg, Russia in 1970. Living in Vienna, Austria since 1989.

1998 graduated from University of Vienna (Faculty of Art History).
2002 graduated from Academy of Fine Arts in Vienna (Painting & Graphic Art / New Media) at Academy of Fine Arts in Vienna.
Since 2005 Professor for Media Arts, State School of Design /ZKM Karlsruhe, Germany.

Her work is held in the collections of the Stedelijk Museum, Friedrich Christian Flick Collection, Museum of contemporary Art Kiasma, MUMOK -Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, Volpinum Kunstsammlung, MUSA, Museum auf Abruf, Vienna.

Awards
1999 Römerquelle-Preis.
2000 Professor-Hilde-Goldschmidt-Anerkennungspreis.
2000 SCA Kunstpreis.
2002 Pfann-Ohmann-Preis.
2002 Ursula Blickle Förderpreis.
2004 Förderungspreis der Stadt Wien.
2006 T-Mobile art award 2006.

KURZINFO ZU PETER KOGLER
Peter Kogler, sieht man von einem Semester an der Akademie der bildenden Künste in Wien ab, Autodidakt.

Bereits 1980 begann sein Einstieg in die internationale Kunstszene.

Seither ist der in Wien lebende Künstler zu einem international anerkannten Vertreter der österreichischen Kunst geworden.

Die künstlerische Entwicklung Peter Koglers steht unter dem Einfluß der amerikanischen Minimalisten.
Eines seiner frühen Vorbilder war Andy Warhol. Die ersten Arbeiten, die er Anfang der 80er Jahre zeigt, sind Kartenobjekte.

Über den damaligen Karton-Minimalisten schreibt Markus Brüderlin: "Kogler kombiniert die Flüchtigkeit des Zeichnens (auch in Anlehnung an strukturelle Eigenschaften der modernen Kommunikationstechnik) mit der assoziierten Trägheit von Architekturkörpern."

Bekannt wurde Peter Kogler in den letzten Jahren auch durch seine großen Raumgestaltungen (z.B. Grazer Bahnhof)
Und nicht zuletzt gestaltete Peter Kogler 2005 ja auch die Fassade der GALERIE422

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.