Language and login selector start
Language and login selector end

Gruppenausstellung: Plethora of Pop & Expressionism (vorbei)

17 April 2009 bis 22 Mai 2009
  Plethora of Pop & Expressionism
 
  Planet Vivid Gallery

Planet Vivid Gallery
Weckmarkt 1
60311 Frankfurt/Main
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0) 69 90 02 84 44
www.planet-vivid-gallery.de


Eröffnung: Freitag, 17. April 2009, 19 Uhr

Ronnie Zimmermann *1960, Dartford U.K., 1962 - 2004 New York, U.S.A.

Geboren 1960 in England als Sohn von deutschen Eltern wuchs Ronnie Zimmermann in New York City auf. Sein Leben in Manhattan und besonders seine Aktivitäten in der Kunstszene in SoHo nehmen bis heute starken Einfluss auf seine Arbeit. Künstler der New Yorker Avantgarde und Vertreter des abstrakten Expressionismus nahmen großen Einfluss auf seine künstlerische Entwicklung, wie Jeff Dali oder Ruby Mazur. Seit 2004 lebt und arbeitet er in Frankfurt am Main.
Zimmermann arbeitet frei von allen Zwängen und bringt unmittelbar und ungehemmt intensive Farben auf die Leinwand.
Durch experimentelle Techniken erhalten seine Arbeiten Kraft und Dynamik, die emotional erfrischend auf den Betrachter wirkt. Gerade seine Unbefangenheit macht die Authentizität und Qualität seiner Arbeit aus. Das Prinzip des Zufalls spielt bei der Entstehung seiner Arbeiten eine wesentliche Rolle. Seine Gemälde entstehen spontan und sie sind Ausdruck seiner lebendigen und temperamentvollen Persönlichkeit.

Seine neuen Arbeiten sind weniger abstrakter Natur. Es entstehen tragisch-komische Figuren, zum Teil großflächige und eindimensionale Frauenportraits, die an die Tradition der Pop Art anknüpfen. Ronnie Zimmermann benützt spontan Eindrücke und Gegenstände seiner Umgebung als Material für seine Malerei und was sein Hauptinteresse ist, ist die Malerei selbst. Spontane Gefühlswelten wie Freude, Liebe und positive Lebensenergie aber auch Lebenskampf kommen zum Ausdruck in seinen Werken.


Swetlana Gerner *1964, Kiew, Ukraine

1978-1983 Hochschule für Gestaltung, Kiew
1986-1992 Akademie für Kunst und Design, Charkov
1993-1997 Fachhochschule, Darmstadt, Photografie

Swetlana Gerner ist eine bekannte Konzept Künstlerin. Ihre erfolgreichste Kunstinstallation bisher, „Zwischen den Stühlen", wurde in der Schirn Kunsthalle in Frankfurt am Main in 1997 gezeigt. Für die Ausstellung in der Planet Vivid Gallery hat Swetlana Gerner eine neue Kunstinstallation geschaffen mit dem Titel „Dogs Talk", die der Tradition der seriellen Kunst folgt. Die Objekte können in Theorie unendlich ausgetauscht oder fortgeführt werden.

Malerei mit Hundeportraits sind aus einem kunsthistorischen Zusammenhang entnommen wie zum Beispiel der Mops von Francisco de Goyas „Portrait Marquesa de Pontejos". Wie in den Werken berühmter Meister werden kleinwüchsige Hunde mit berühmten Persönlichkeiten dargestellt, wie der ehemalige englische Premierminister Winston Churchill oder Jackie Kennedy, ehemalige first Lady der Vereinigten Staaten von Amerika. Durch die Abbildung mit bedeutenden Berühmtheiten der Geschichte und durch den kunsthistorischen Zusammenhang wachsen die kleinen Hunde zu einer besonderen Größe und kommen so zu Wort. Die Künstlerin meint dazu: "Hinter einer bekannten Persönlichkeit steht ein Mops." In die Installation ist ein Computerspiel integriert, das das Publikum zur Interaktion animiert und die Hunde bellen läßt.
Swetlana Gerner zeigt in dieser Installation ihr besonderes Talent für die expressive Malerei und verwendet gekonnt intensive und ausdrucksstarke Farben, die sie als Repräsentantin der Kiewer Schule positiv in Szene setzt.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.