Language and login selector start
Language and login selector end

Gruppenausstellung: Rethinking Reality (vorbei)

3 November 2012 bis 15 Dezember 2012
  Rethinking Reality
Aristarkh Chernyshev
Urgently, 2007
LED display, trash can
 
  Kuckei + Kuckei

Kuckei + Kuckei
Linienstraße (backyard) 158
10115 Berlin
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49-(0)30-883 43 54
www.kuckei-kuckei.de


Realität wird als etwas Allgemeingültiges und Unumstößliches betrachtet. Der Begriff dient als Abgrenzung zur Illusion und damit zu allem, was nicht von Wünschen oder Überzeugungen eines Einzelnen abhängig ist. Doch ein sich verändernder Wirklichkeits- und Wahrheitsbegriff und mit ihnen verbunden eine gewandelte Wahrnehmung, lassen die Frage nach einer "erweiterten Realität" aufkommen. Ist es Zeit die Realität zu überdenken?

Rethinking Reality vereint zehn zeitgenössiche Positionen aus Photographie, Skulptur, Installation und Zeichnung. Die Arbeiten eint ihr kompromissloses Herangehen an den Wirklichkeitsbegriff und das Spiel von real und irreal…

Viktor Baltus greift gegebene Strukturen auf und transformiert sie, so das eine Betrachtung seiner Arbeit nur mit Hilfe eines Smartphones möglich ist. Nelleke Beltjens konstruiert in ihren Zeichungen aus einzelnen Strichen ganze Universen. Die Arbeit erstaunt mit ihrer Gleichzeitigkeit von kleinstem Gestaltungsmittel und größter Dichte. Die Photographien von Ralf Brück bewegen sich auf einer Grenze, die der Betrachter seiner Arbeiten als Realität anerkennt oder schon verworfen hat. Mit dem Objekt von Aristarkh Chernyshev rückt ein Alltagsgegenstand in den Fokus der Aufmerksamkeit. Absurd und doch logisch, wird eine gewonnene Information sofort wieder vernichtet. Die Prints von Peter K. Koch funktionieren wie ein klassisches Trompe l´oeil jedoch mit minimalistischer Strenge und Zurückhaltung. Sie schaffen den Drahtseilakt von Minimalismus und Amüsement. Lilly Lulay zeigt dem Betrachter in ihren Photographien eine fragmentierte Welt und ordnet sie in ihren Collagen neu. Mit seinen Arbeiten fragt Benedikt Partenheimer nach der Realität des Moments und dem Urteil des Rezipienten über Real und Irreal. Nikola Röthemeyer ist die Meisterin des Magischen Realismus und der Beweis, das Realität und Illusion in einer Arbeit koexistieren können. Die Installation von Pablo Valbuena führt von der Fläche in der Raum und spielt mit Erwartungen und Materialität. Mit seiner Neon-Installation greift Albert Weis nach traditionellen Formen, überformt sie und wirft sie schließlich kompromisslos zurück.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.