Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Sabine CHRISTMANN - "Poesie des Alltags" (vorbei)

22 Januar 2010 bis 12 März 2010
  Sabine CHRISTMANN - \
Sabine Christmann, „ohne Titel (Bohnenbild)“, 2008, Öl auf Leinwand, 70 x 140 cm
 
  GALERIE FREY

GALERIE FREY
Gluckgasse 3
A-1010 Wien
Österreich (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +43 (1) 513 82 83
www.galerie-frey.com


Die Malerin Sabine Christmann könnte man auch als malende Regisseurin bezeichnen. Ein neutraler, meist weißer Raum und eine Glasplatte, auf der sich die Protagonisten spiegeln, genügt ihr als Bühne für ihre modernen und doch zeitlosen Stillleben. Die Künstlerin sieht ihre Arbeiten so:

"Die aufgebauten Gegenstände erlebe ich als Stellvertreter für Personen mit eigener Vergangenheit, die Beziehungen zueinander eingehen, Zueinanderrücken, Sich-Anlehnen, Vordrängen, Sich-Entziehen, Enge oder Geborgenheit innerhalb einer Gruppe, Einsamkeit in einem Raum, Ausgeliefert sein auf der Bühne, all das können die Situationen der realen Stillleben für mich ausdrücken.

Auf allen Bildern von Sabine Christmann sehen wir Gegenstände, die wir eigentlich nicht kaufen, die lediglich die von uns gekauften Dinge haltbar oder tragbar machen. Meist überdauern diese Verpackungen den ursprünglichen Inhalt. Wie für ein Familienfoto in kleinen Gruppen arrangiert, erzählen die Flaschen, Gläser, Dosen, Plastik- und Papiersäcke Geschichten und laden zur Spurensuche ein.

Obwohl eine der anderen ähnelt, ist jedes dieser Alltagsobjekte etwas anders. Falten, Knicke, Abschürfungen, Logos und aufgedruckte Worte zeigen Banalität aber auch Exklusivität. Sie zeigen ihre eigene individuelle Geschichte, nämlich all das, was sie schon hinter sich haben. Durch die sanfte Spiegelung bekommen die unspektakulären Alltagsgegenstände etwas leichtes, schwebendes und geheimnisvolles. Der Unterschied zwischen Sein und Schein scheint aufgehoben. Und doch, was sie sind, ist immer nur das, was wir in ihnen sehen: Zeitgenossen, die ihre Botschaften selbstbewusst ins Bild setzen.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.