Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Stephan Kaluza - Fotografische Projekte/Bildstücke (vorbei)

11 März 2008 bis 24 Mai 2008
  Stephan Kaluza
Stephan Kaluza
Untiled
 
www.storms-galerie.de walter storms galerie

walter storms galerie
Schellingstr. 48
80799 München
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)89 - 27 37 01 62
www.storms-galerie.de


Liebe Freunde der Galerie,

wir laden Sie herzlich ein zur Eröffnung der Ausstellung
Stephan Kaluza Fotografische Projekte/ Bildstücke
am Samstag, den 8. März von 11-16 Uhr.

Inszenierung. Eingefrorene Augenblicke. Ein Theaterstück reduziert auf die wesentlichen Handlungsmomente.

Die in Analogie zum Theaterstück Bildstücke genannten Fotografien ("Drohnen", "Geister", "Komödie", "Cages", alle 2007) von Stephan Kaluza geben den chronologischen Handlungsverlauf einer, von ihm selbst inszenierten Performance wieder. Kaluza gibt uns einzelne Bilder vor, die erst im Kontext des Folgebildes eine fortlaufende Handlung erahnen lassen. Der Betrachter ist gefordert, die mentale Brücke von einer Bildszene zur nächsten zu schlagen. Dann erst entwickelt sich ein Ablauf. Doch kann jedes Bild kraft seiner individuellen Aussage für sich alleine stehen. Die Thematik der mit "Stills" vergleichbaren Szenen, ist das durch Liebe, Hass, und Leidenschaft geprägte menschliche Verhalten. Dies wird im Theaterstück durch den konsequenten Einsatz von Symbolik umgesetzt. Und wie Faust ist man versucht zum Augenblick zu sagen: Verweile doch! Du bist so schön!

Mit der aktuellen Ausstellung zeigt die walter storms galerie einen Überblick über das fotografische Werk Stephan Kaluzas. Neben den bereits seit mehreren Jahren inszenierten Bildstücken entstanden in der letzten Zeit die landschaftsbezogenen Projekte. Stephan Kaluzas fotografische Position kennzeichnet die Abkehr vom Einzelbild. In seinem Bestreben komplexe Sachverhalte, räumliche wie inhaltliche, sichtbar werden zu lassen, setzt er auf das Prinzip der Reihung. Die einzelnen Bilder werden digital zu einer Kette montiert, deren Länge vom Umfang des Projekts diktiert wird. So besteht die fotografische Erfassung des Rheins beispielsweise aus 21.490 Bildern, aufgenommen in einminütigen Abständen auf Kaluzas Wanderung von der Quelle bis zur Mündung.

Kaluzas Projekte sind klar umrissen, zeitlich und räumlich begrenzt: von der Länge der Flüsse Rhein und Themse, dem Umfang der Inselgruppe Ko Phi Phi vor der Westküste Südthailands ebenso wie von der Dauer der von ihm selbst inszenierten Bühnenstücke. Seine Fotografien bilden Dauer ab, die Zeit, die nötig war, um das Ufer der Themse aufs Bild zu bannen, die Zeit, die seine Schauspieler brauchen, um die Thematik des inszenierten Stücks zu entwickeln.

Dauer der Ausstellung
11. März bis 24. Mai 2008

Öffnungszeiten Di-Fr 11-18 Uhr, Sa 11-16

walter storms galerie gmbh
Ismaninger Straße 51
81675 München
Tel. 089-41 90 28 28
Fax 089-41 90 28 29

www.storms-galerie.de

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.