Language and login selector start
Language and login selector end

Gruppenausstellung: SUDOKU / Galerie Michael Schultz (vorbei)

27 Juli 2010 bis 29 August 2010
  SUDOKU / Galerie Michael Schultz
 
www.galerie-schultz.de Galerie Michael Schultz

Galerie Michael Schultz
Mommsenstr. 34
10629 Berlin
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49-(0)30 - 31 99 13 0
www.galerie-schultz.de


Die Galerie Michael Schultz bringt in einer Accrochage Arbeiten ganz unterschiedlicher Künstler zusammen, ein vielversprechendes Wechselspiel aus Videoinstatlation und Schokoladenskulptur, computergenerierter Gebirgslandschaft und abstrahierter Architektur.

Sonja Alhäusers Arbeiten haben schon bei vielen Messeauftritten oder in Museumsausstellungen für Furore gesorgt. In der Tradition der Eat Art Künstler stehend, verwendet sie für Ihre Skulpturen meist Rohstoffe, die sich eher im Supermarkt, als beim Künstlerbedarf finden. Es entstehen Werke größter Sinnlichkeit.

Das Werk Stephan Kaluzas zeichnet sich durch sein breites Spektrum von Installationen über Malerei bis hin zur Fotographie aus. Hinter der augenfälligen Ästhetik der Werke verbirgt sich stets ein konzeptioneller Ansatz, ein Infragestellen des klassischen Tafelbildes und Reflektieren unserer Wahrnehmung.

Die Areit des amerikanischen Künstlers Joel Morrisons charakterisiert ein ganz besonderer Witz, der sich oft aus der Umdeutung des Gewohnten speist. Verfremdungen von Alltäglichem, Verschiebungen von Größenverhältnissen oder Ergänzungen ironisieren und hinterfragen auf verspielte Weise, was ist.

Auch Roland Fischer entfremdet. Dies tut er jedoch nicht, in dem er das dargestellte verändert. Stattdessen wählt er für seine Fotoarbeiten Ausschnitte, zum Beispiel von Gebäudefassaden, die das fotographierte Objekt negieren und reine geometische Ornamentik entstehen lassen.

Maik Wolf kennen die meisten von seinen großformatigen Leinwandarbeiten, in denen Architektur und Natur auf ungewöhnliche Weise zusammentreffen und eine oft schaurige Stimmung beschwören. Beim Schöpfungsprozess spielen Fotographien eine große Rolle, die zugleich selbständige Kunstwerke mit ebenso betörend-verstörender Wirkung sind.

Vue des Alpes heißt das "work in progress" der Künstler Studer van den Berg. Es ist nicht mehr und nicht weniger als die stetig wachsende Welt eines funktionsfähigen Hotels in den Bergen, in das sich der Erholungsuchende virtuell für fünf Tage einbuchen kann. Einen Eindruck von dem, was geboten wird, vermitteln großformatige Fotographien der computergenerierten Berglandschaft.

MARCK ist auf vielen Umwegen zur Kunst gekommen. Sein Werdegang über die unterschiedlichsten sozialen handwerklichen, technischen, und kreativen Berufe hat ihn besonders offen gemacht, mit sämtlichen Medien zu experimentieren und auch Aussage und Umsetzung seiner Werke sind von großer Diversität. Mit "dornen Chrom" wird eine Videoskulptur ihren Accord im "Chor der Neun" anschlagen.

Mit seinen Fingerprint-Arbeiten hat sich Zou Cao über die Grenzen seines Heimatlandes hinaus einen Namen als chinesischer Popart Künstler gemacht. Reproduktionen seiner Arbeiten montiert er nun collageartig in Abbildungen traditioneller chinesischer Architektur, wodurch sich neue Spannungsverhältnisse ergeben.

Rebecca Raue nutzt das Medium der Fotographie, um Wirklichkeit zu verhandeln. Indem sie in Fotographien mit Buntstiften, Acryl und Kohle hineinmalt und schreibt, bricht sie sie durch das erweiternde, sinnliche und poetische Element des Zeichnerischen auf und verleiht ihnen eine weitere Dimension.

Neun verschiedene Künstler, neun verschiedene Positionen, doch ihr Zusammenspiel ist mehr als die Summe der einzelnen Teile. Es ergeben sich unzählige Bezüge und Querverweise, die zu entdecken und entschlüsseln ganz im Auge des Betrachters liegt.

Die Vernissage findet dieses Mal am Dienstag, 27. Juli 2010 von 19 bis 21 Uhr statt.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.