Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Tamara Grcic (vorbei)

27 August 2004 bis 22 September 2004
  Tamara Grcic
Tamara Grcic
 
  Kuckei + Kuckei

Kuckei + Kuckei
Linienstraße (backyard) 158
10115 Berlin
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49-(0)30-883 43 54
www.kuckei-kuckei.de


Tamara Grcic
Eröffnung: 27. August 2004, 19:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 27. August ­ 22. September 2004

Kuckei + Kuckei freut sich, neue Arbeiten der in Frankfurt/Main lebenden Künstlerin zu präsentieren.

Neben der Auseinandersetzung mit den Medien Film/Video arbeitet Tamara Grcic auch fotografisch wie in der hier gezeigten Serie "Feuer 2004". Auf sieben C-Prints sieht man eine brachliegende Fläche mit einer jeweils kleinen, züngelnden Flamme. Von der Künstlerin selbst entzündet, wird dieser minimale Eingriff in die gleichförmige Landschaft zum strukturierenden Element, das die Aufnahmen durchzieht und dabei rhythmisiert. Für die Ausstellung in der Galerie Kuckei + Kuckei zeigt sie diese Arbeit zusammen mit einer für die Galerie konzipierten Installation, in der Wasser als Element eine zentrale Rolle spielt. Grcic spielt hier mit der konkreten Präsenz des Wassers im Gegensatz zu den Abbildungen des Feuers und der Verletzlichkeit der Oberfläche, den Fokus auf das Verletzliche lenkend.

Wie schon in früheren Arbeiten von Grcic sehen wir uns auch hier wieder mit einer Vielfalt von Interpretationen konfrontiert, die sich trotz ihrer vermeintlichen Widersprüchlichkeit nicht aufheben. Grcics künstlerisches Konzept bezieht sich stark auf Nietzsches Einsicht in den "Perspektivismus" aller Erkenntnis: "Soweit überhaupt das Wort "Erkenntnis" Sinn hat, ist die Welt erkennbar. Aber sie ist anders deutbar, sie hat keinen Sinn, sondern unzählige Sinne.

Durch den Verzicht auf einen konkreten Ortsbezug wird das Dargestellte abstrahiert, es bekommt elementare Qualitäten. Gleichzeitig verweisen die Aufnahmen und das Wasser aber auch auf den Menschen und damit auf das "Spannungsfeld von Naturhaftem und Kultiviertem" (René Block), das eine zentrale Rolle in Tamara Grcics Arbeiten spielt. Der Betrachter wird durch die Kombination dieser scheinbar gegensätzlichen Elemente emotional zurück zu einer Harmonie geführt, die allen Dingen zu Grunde liegt. "Es sind Erlebnismomente existenzieller Natur, die durch einen graduellen Prozeß der Aneignung und gleichzeitiger Abstraktion von Wirklichkeit hervorgerufen werden." (René Block)

Kuckei + Kuckei

Linienstraße 158
D-10115 Berlin

Tel: +49-30-883 43 54
Fax: +49-30-886 83 244

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.