Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Thomas Feuerstein - where deathless horses weep (vorbei)

6 Februar 2010 bis 6 April 2010
  Thomas Feuerstein
Thomas Feuerstein
Where Deathless Horses Weep
Email, 40 x 28 cm. Feu/EM 090006
2009
 
www.galeriethoman.com Galerie Elisabeth & Klaus Thoman

Galerie Elisabeth & Klaus Thoman
Maria-Theresien-Straße 34
A 6020 Innsbruck
Österreich (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +43 (0)512 - 57 57 85
www.galeriethoman.com


Wir freuen uns Thomas Feuerstein mit seiner 4. Einzelausstellung bei uns zu präsentieren. Die sprachliche Verfasstheit von Kunst wird zum Ausgang einer neuen Werkreihe, die Skulpturen, Objekte, Malerei, Grafiken und eine biochemische Installation versammelt.

Die eigens für die Ausstellung konzipierte Installation Some Velvet Mourning führt in eine Welt der Laborküchen und Alchemie: Kunst ist "feuchte Luft", die aus den Mundhöhlen der Besucherinnen und Besucher strömt, um an einer gekühlten Bronzeskulptur zu kondensieren. Das Kondensat wird einer chemischen Synthese unterzogen, bei der aus gesprochenen Wörtern molekulare Skulpturen aus Aminosäuren, Glucose und Ethanol entstehen, die als Liköre und Spirituosen materialisiert werden: Je mehr über Kunst geredet wird, desto mehr Trinkbares resultiert; je mehr getrunken wird, umso gesprächiger werden Menschen und desto mehr Kunst wird destilliert.

Für die verschiedenen molekularen Skulpturen wurden 72 Flaschenobjekte angefertigt, aus denen sich die Arbeit Genius in the Bottle zusammensetzt. Grafiken in Email und auf Spiegelglas verweben die Prozesse mit einer konzeptuellen Erzählung, die in Skulpturen und Leinwandbildern, welche kartographische Landschaften und metabolische Ursuppen zeigen, weitergeführt wird.

Thomas Feuerstein hat für die Ausstellung Where Deathless Horses Weep ein Laboratorium der Kunst geschaffen, in dem Verflechtungen zwischen Sprache, Bildern, molekularen Strukturen sowie biologische und soziale Bedingungen des Lebens untersucht werden. Sprache weist bei Feuerstein über die Kommunikation und Speicherung hinaus und wird zu einem dämonischen Code, der Symbole, Informationen und Handlungsanweisungen in Körper und Materie übersetzt. Das Sprechen über Kunst wird zum Material von Kunst für Elixiere, Essenzen und Spirituosen, in denen Flaschengeister als Enzyme, Katalysatoren und Programme auf ihre Medien warten.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.