Language and login selector start
Language and login selector end

Gruppenausstellung: Thomas Hartmanns - Meisterschüler (vorbei)

14 November 2012 bis 22 Dezember 2012
  Thomas Hartmanns - Meisterschüler
 
  Galerie Rigassi

Galerie Rigassi
Münstergasse 62
3011 Bern
Schweiz (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +41 (0)31 - 311 69 64
www.galerierigassi.ch


Ich glaube, der «richtige» Künstler kennt sein Ziel. Aber nicht so vordergründig, es bleibt stets Zukunft. Ich ziele auf eine höhere Ordnung, die durch die Oberfläche der Dinge hindurch wirkt, ohne dass sie selbst darstellbar ist. Die gemalten Bilder zeigen den Blick «hinter die Dinge».

Malerei - für mich die sinnlichste aller Künste. Sie ist Unmittelbar. Um sich in ihrer universellsten und klügsten Form zu zeigen, muss die Malerei tief im Künstler verwurzelt sein.

Wer den Weg des Gestalterischen und Schöpferischen einschlägt, ist näher an bestimmten Erkenntnissen als in anderen Berufen. Lehrende und Lernende sind in diesem Sinne gleich. «Was einen weiterbringt, ist die richtige Dosis an Unerwartetem im eigentlich Bekannten», schreibt Gregory Berns in seinem Buch «Satisfaction. Warum nur Neues uns glücklich macht» (Campus 2006). Entscheidend ist die Assoziation, die man erweckt. Und Assoziationen können sich ändern. Mein Wunsch für das künstlerische Leben der jungen Maler ist, dass sie in der Lage sind, eigene Methoden und Gedanken im Malprozess variieren und relativieren zu lernen. Das erfordert eine im Kern gefestigte künstlerische Haltung, die versuche ich zu vermitteln. Deshalb ist für mich ein Fundament sehr wichtig und ich möchte jedem Studenten ein gutes Fundament geben, auf dem er seine eigenen Vorstellungen aufbauen kann.

Wie sich jemand äußert, ist sekundär; die Bemühung um die Sichtbarmachung eines eigenen Weges, das ist es, was ich mit den Studierenden erreichen möchte.

Thomas Hartmann

Birke Bonfert
Meistens lege ich Farbschichten mehr oder weniger transparent übereinander, bis Tiefe oder Raum entsteht und arbeite dann in diesem Raum weiter.

Fatma Güdü
Mein Ziel ist es, im Moment, das Innere nach Aussen zu kehren.

Tobias Buckel
Ich will ein Bild malen, das mir richtig Angst macht.

Ludwig Hanisch
Eine Zeit lang bleibe ich der Vorlage treu, bis ich anfange zu entfremden, etwas hinzuzufügen, zu übermalen oder die ganze Arbeit zu verwerfen.

Jasmin Schmidt
Mit der Malerei selbst befriedige ich schliesslich mein Bedürfnis, die Bilder klar vor mir zu sehen um sie so zu begreifen, wie sie längst in mir existieren.

Kai Klahre
Ich bin ein Zeichner und wenn ich male, bin ich ein malender Zeichner, manchmal auch ein zeichnender Maler.

Wir freuen uns, Sie und Ihre Freunde am
Mittwoch, den 14. November 2012 von 18.00 bis 20.00 Uhr
zur Vernissage begrüssen zu dürfen.

Die Künstler sind anwesend.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.