Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Tim Ayres (vorbei)

6 Mai 2006 bis 3 Juni 2006
  Tim Ayres
Tim Ayres, Which is just about the edge of space, 150 x 130 cm, Industriefarbe und Lack auf MDF, 2005/06
 
  Galerie Martin Mertens

Galerie Martin Mertens
Linienstraße 148
10115 Berlin
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)30 - 440 433 50
www.martinmertens.com


Eröffnung: Samstag, 6. 5. 2006, 18 Uhr

Ausstellungsdauer: 6. 5. – 3.6. 2006

Tim Ayres

Zu Gast

Wir freuen uns, eine Gastausstellung des britischen Malers Tim Ayres (*1965 Hastings, GB) zeigen zu können, in der Ayres eine Serie aktueller Text-Bilder vorstellt.
Im Gegensatz zu Ayres` Arbeiten der letzten Jahre, bei denen er sich vorrangig auf Porträts und "Stilleben" konzentrierte wie z.B. die Spitzen von Damen-Dessous (die stark abstrahiert waren und die Vorstellungskraft des Betrachters forderten), behandeln diese Bilder Fragen der Lesbarkeit: Warum schreibt man etwas auf ein Bild, wenn es nicht vollständig gelesen und verstanden werden kann?
In diesen neuen Bildern wird der Betrachter häufig mit einem Text im Bild konfrontiert, der gekrümmt, verzogen, gestreckt oder in einem Fall so stark codiert ist, daß man das Gefühl hat, ausserhalb des Bildes suchen zu müssen, um nur ein wenig von dem was kommuniziert werden soll zu erfassen, ganz zu schweigen davon, den Kern der Bildaussage begreifen zu können.

In gewisser Hinsicht fragt Ayres in diesen Arbeiten, ob das Verstehen (von Bedeutung oder Inhalt sofern sie bei Ayres auftauchen) etwas Vorgegebenes ist -durch die Fähigkeit sehen zu können- oder etwas, das nur ausserhalb bzw. tief im Innern, dessen was man betrachtet, zu finden ist.

Tim Ayres hat am Loughborough College of Art, Chelsea School of Art, London und der Rijksakademie van Beeldende Kunsten in Amsterdam studiert. Er lebt und arbeitet in Amsterdam.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.