Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Ulrike Lienbacher (vorbei)

25 November 2006 bis 7 Januar 2007
  Ulrike Lienbacher
Ulrike Lienbacher, o. T., 2004. Courtesy Galerie Krinzinger, Foto: Rainer Iglar
 
  Galerie im Taxispalais

Galerie im Taxispalais
Maria Theresien Straße 45
6020 Innsbruck
Österreich (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +43-(0)512-508 3171
www.galerieimtaxispalais.at


Eröffnung
Freitag, 24. November 2005, 19 Uhr

Pressegespräch: mit den Künstlern
Freitag, 24. November 2006, 10 Uhr

Für Ulrike Lienbacher stellt der Körper als Träger einer individuellen und einer soziokulturellen Geschichte ein zentrales Motiv dar. Im Umgang mit dem Körper zeigen sich, wie sie feststellt, "die Wertigkeiten einer Gesellschaft. Der Diskurs über Hygiene und Gesundheit, der Umgang mit Schmutz und Sauberkeit, der Fitnesskult oder die Wellnesswelle, die über die Tourismusindustrie Europas geschwappt ist, sind Bezugspunkte, die ich in diesem Zusammenhang interessant finde. Reinheit ist Ordnung, Schmutz wird mit Unordnung und Bedrohung assoziiert, es sind gesellschaftliche Normen, die für den Einzelnen vorgeben, was als wertvoll und was als minderwertig angesehen wird."

In Lienbachers subtilen, immer auch erotischen Zeichnungen gibt es eine Art Nachvollzug des Beschmutzens und Reinigens - die Handlungen der oft fragmentierten weiblichen Figuren haben etwas Zwanghaftes. Lienbacher versucht in ihren Arbeiten eine Balance zwischen klaren inhaltlichen Festlegungen und einer Offenheit zu halten. Die Wandinstallationen, die aus zahlreichen Zeichnungen bestehen, einmal dicht gehängt, Zeichnung an Zeichnung grenzend, ein anderes Mal in einer etwas aufgelockerten Anordnung, fördern dieses assoziative Weiterdenken.

Pressetext als pdf-Datei 22,2 KB

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.