Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Wilhelm Lehmbruck – Zeichnungen zum „Gestürzten“ (vorbei)

18 Februar 2003 bis 15 Juni 2003
  Wilhelm Lehmbruck – Zeichnungen zum „Gestürzten“
Wilhelm Lehmbruck, Skizze zum Gestürzten, 1916, Kohle auf Papier,
Foto: B. Kirtz
 
  Lehmbruck Museum

Lehmbruck Museum
Friedrich-Wilhelm-Straße 40
47049 Duisburg
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)203 - 283 32 94
www.lehmbruckmuseum.de


Kuratorin:Dr. Katharina B. Lepper

Die Plastik "Der Gestürzte" (1915/16) zählt zu den letzten Hauptwerken von Wilhelm Lehmbruck (1881-1919). Mitten im Ersten Weltkrieg in Berlin entstanden, gilt "Der Gestürzte" als eines der ersten modernen Gefallenen-Denkmäler: bar jeglicher Heldenverehrung, von Attributen und von Grabarchitektur, stellt das Werk in abstrahierter Körperlichkeit einen nackten Jüngling dar, der mit Mühe das Gleichgewicht zwischen Sinken und Stützen hält.

Um keine Skulptur hat der Künstler zeichnerisch mehr gerungen als um dieses Werk. In diesen Blättern wird anschaulich, dass Lehmbruck die endgültige plastische Gestalt erst nach Auslotung sehr unterschiedlicher thematischer und formaler Überlegungen gefunden hat - ein aufregender Prozess.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.