Language and login selector start
Language and login selector end
ACHTUNG: Diese Seite enthält Inhalte die Sie als Gast nicht einsehen können Zugang zu allen Inhalten dieser Seite sowie den ArtFacts.Net Knowledge Tools für den professionellen Einsatz ist Mitgliedern vorbehalten (Beispiel-Seite ansehen).

Jean-Pierre Hébert  1939, US

Rang (2014): 13182 – 

to top Ranking Chart:

Graph
Artfacts.Net™ Chart


to top Künstlerattribute:

Männlich
Algorithmic Art



to top Die meisten Ausstellungen sind in:

Land
USA 18
Deutschland 6
Kanada 1
Vereinigtes Königreich 1
Belgien 1




to top Die meisten Ausstellungen sind mit:

Künstler Rang
Manfred Mohr  803 10
Roman Verostko  24119 9
Mark Wilson  16474 9
Frieder Nake  5797 5
Véra Molnar  1170 5




to top Most exhibitions held at:

Institution
DAM GALLERY Berlin DAM GALLERY Berlin, Deutschland 5
  SolwayJones, USA 4
  Mary & Leigh Block Museum of Art, USA 2
  Museum of Contemporary Art Santa Barbara (MCASB), USA 2



to top Biografie:  Bitte melden Sie fehlende Informationen


1939 Geboren in (US)

Jean-Pierre Hébert ist einer der Gründungsmitglieder der Algorists, eine Gruppe von Softwarekünstlern, die viele Jahre lang unabhängig gearbeitet und, nachdem sie sich auf der Siggraph 1995 begegneten, eine lose Gemeinschaft geformt haben. Héberts Werk zeigt, dass der Computer originelle visuelle Möglichkeiten und ästhetische Recherchen möglich macht, wobei diese auf ausschließlich künstlerischen Fragestellungen beruhen.
Obwohl Héberts frühere Werkgruppen, wie bei vielen anderen der frühen Innovatoren mit dem Plotter realisiert wurden, ist sein Oeuvre vor allem durch die Bandbreite anderer Medien, mit denen er experimentiert hat, beachtenswert. Die möglicherweise innovativsten und ungewöhnlichsten digitalen Kunstwerke sind seine Sand Pieces, bei denen ein von einem Algorithmus gesteuerter Stahlball durch Sand bewegt wird. Sie erinnern in ihrer Ästhetik an Zen Gärten.

Hébert wurde 2005 mit einem Stipendium der Pollock-Krasner Stiftung ausgezeichnet. Seit 2003 ist er im Rahmen eines Atelierstipendiums am Kavli Institute for Theoretical Physics tätig, wo er in Zusammenarbeit mit Gastkünstlern die Interaktionspotentiale von Kunst und Wissenschaft erforscht. Seit 2007 arbeitet Hébert als Gastkünstler außerdem bei Allosphere, ein ambitioniertes und experimentelles Projekt für Medienkunsttechnologie am UCSB.
Stipendium 2003 Kavli Institute for Theoretical Physics at UCSB, Artist in Residence.

2008 - 2009 Stipendium der David Bermant Foundation

Preise 2006 Pollock-Krasner Preis

to top Weblinks:

 

Öffentliche Ausstellungen (Auswahl) 27  Bitte melden Sie fehlende Informationen



to top Einzelausstellungen   4


2009
   Jean-Pierre Hébert - Chanting Water - SolwayJones, Los Angeles, CA

2008
   Jean-Pierre Hébert - Drawing With the Mind - Santa Barbara Contemporary Arts Forum, Santa Barbara, CA

2006
Description and image DAM Projects GmbHJean-Pierre Hébert - Plotterzeichnungen - DAM Projects GmbH, Berlin Mitteilung abschicken

2004
Description DAM Projects GmbHJean-Pierre Hébert - Plottersketches - DAM Projects GmbH, Berlin Mitteilung abschicken

clear

to top Gruppenausstellungen   23


2013
   The American Algorists: Linear Sublime - New York Digital Salon, New York, NY
   The American Algorists: Linear Sublime - Suzanne H. Arnold Art Gallery - Lebanon Valley College, Annville, PA

2011
Description and image DAM Projects GmbHThink Line 2 - DAM Projects GmbH, Berlin Mitteilung abschicken
   Drawing with Code: Works from the Anne and Michael Spalter Collection - DeCordova Sculpture Park and Museum, Lincoln, MA

2010
Description and image [DAM] FrankfurtThink Line - Konzept, Computer, Programm, Zeichnung - [DAM] Frankfurt, Frankfurt/Main Mitteilung abschicken
   La Vie en Rose: Annual Valentine’s Day Exhibition, Benefit Auction, and Fashion Show - Santa Barbara Contemporary Arts Forum, Santa Barbara, CA

2009
Description  Digital Pioneers - Victoria & Albert Museum - V&A, London (England)
Description and image  line + concept - Media Ruimte, Brüssel
   Editions - SolwayJones, Los Angeles, CA

2008
   Drawing on Film, - The Rose Art Museum, Waltham, MA
   Cycling Apparati - - High Energy Constructs, Los Angeles, CA (closed, 2009)
   Cycling Apparati - SolwayJones, Los Angeles, CA
   Drawing on Film - The Drawing Center, New York, NY
   Impermanent Markings - Pratt Manhattan Gallery, New York, NY
   Space, Color, und Motion - Mary & Leigh Block Museum of Art, Evanston, IL
   Imaging by Numbers: A Historical View of the Computer Print - Mary & Leigh Block Museum of Art, Evanston, IL

2007
Description and image DAM Projects GmbHThe Algorists - DAM Projects GmbH, Berlin Mitteilung abschicken

2006
   Interspace - SolwayJones, Los Angeles, CA

2003
   Contemporary Art and the Mathematical Instinct - Tweed Museum of Art, Duluth, MN
Description DAM Projects GmbHBerlin Welcome! - DAM Projects GmbH, Berlin Mitteilung abschicken

2001
   Digital: Printmaking Now - Brooklyn Museum of Art, New York, NY

1998
   Expression(s) maskoutaine(s) - Expression - Centre d'exposition de Saint-Hyacinthe, St-Hyacinthe, QC

1991
   Dada/Data - Center for Art and Visual Culture, Baltimore, MD

clear

 Händlerverzeichnis  4

Deutschland

www.dam-berlin.deDAM GALLERY Berlin, Berlin eMail
www.dam.orgDAM GALLERY Frankfurt, Frankfurt/Main eMail

USA

 Carl Solway Gallery, Cincinnati, OH
 SolwayJones, Los Angeles, CA

clear

to top Kataloge  





Letztes Update: 30 Januar 2014
  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.