Language and login selector start
Language and login selector end
ACHTUNG: Diese Seite enthält Inhalte die Sie als Gast nicht einsehen können Zugang zu allen Inhalten dieser Seite sowie den ArtFacts.Net Knowledge Tools für den professionellen Einsatz ist Mitgliedern vorbehalten (Beispiel-Seite ansehen).

John F. Simon  1963, US

(John F. Simon Jr.)
Rang (2014): 3997 – 

Kunstwerk:

John F. Simon, Riverruns
Riverruns, 2010
DAM GALLERY Berlin

to top Ranking Chart:

Graph
Artfacts.Net™ Chart


to top Künstlerattribute:

Männlich
Digitale Kunst



to top Die meisten Ausstellungen sind in:

Land
USA 31
Spanien 3
Deutschland 3




to top Die meisten Ausstellungen sind mit:

Künstler Rang
Eduardo Kac  2672 4
Eva & Franco Mattes  1582 4




to top Most exhibitions held at:

Institution
  Gering & López Gallery, USA 11
  The Aldrich Contemporary Art Museum, USA 2
  Museo Extremeño e Iberoamericano de Arte Contemporáneo MEIAC, Spanien 2



to top Biografie:  Bitte melden Sie fehlende Informationen


1963 Geboren in , LA (US)

Preise 1999 Creative Capital New Media Grant.

2000 Trustees Award für einen aufsteigendenan Künstler, The Aldrich Museum for Contemporary Art, Ridgefield, CT .

Lebt und arbeitet in New York City, NY (US)

Kann eine Maschine jedes erdenkliche Bild hervorbringen? Wo liegen die Grenzen der Automation? Ist es, indem man einen Computer benutzt anstatt die Welt um uns herum aufzuzeichnen, möglich, einer bildnerischen Praxis nachzugehen, die den gesamten Bild-Raum erforscht? Was bedeutet es, dass jemand visuelles Bildmaterial entdeckt, dass so entfernt von der "Natur" ist? John F. Simons frühe Softwarekunst, Every Icon (1997), war der Einstieg eKonzept, das bis heute noch die Basis seiner Softwarekunst darstellt: Die Idee, dass einfache Regeln, die am Bildschirm hervorgebracht und ausgestellt werden, mehr Bilder generieren können als jemand seinem Leben sehen kann.

John betrachtet das Schreiben von Software als eine Art kreatives Schreiben. Er aktiviert zeitbasierte Simulationen und studiert ihre Eigenschaft zur Selbstentfaltung, um neue Formen und Kompositionen zu entdecken. Seine Softwarearbeiten können auf allen möglichen Medien, von an die Wand angebrachten LCD Bildschirmen zu Projektoren, Mobiltelefonen und portablen Computern gezeigt werden. Darüber hinaus benutzt er auch eigene Software, um Zeichnungen auf Papier, Plastik und Kunstharzpapier anzufertigen und das Digitale und Handgemachte zu hybriden Kompositionen zu verbinden. Jede Komposition bewegt sich zwischen Instinkt und Idee und verbindet das Physikalische der materiellen Welt mit der fluiden inneren Welt der Programmiersprache. Der LCD-Bildschirm fungiert sowohl als evisuelles Oberflächenelement als auch eFenster die Evolution des Systems selbst. Die unendliche Variabilität der Software beschwört neue Konnotationen des Unendlichen herauf, wenn es den Dimensionen der Materialtextur gegenübergestellt wird.

John F. Simons Arbeiten wurden der Biennale des Whitney Museums 2000 und Bitstreams 2001 gezeigt. Er wurde mit dem Aldrich Museum Trustee Award für Junge Künstler im Herbst 2000 ausgezeichnet. Seine Arbeiten mit Software-Panels wurden die Sammlungen des Whitney Museum of American Art, des Solomon R. Guggenheim Museum, des Brooklyn Museum, des Museum of Modern Art New York, Los Angeles County Museum of Art und des San Francisco Museum of Modern Art unter anderen aufgenommen.

Er besitz einen MFA Abschluss der School of Visual Arts Manhattan und einen Masters Earth and Planetary Sciences from Washington University St. Louis. Er lebt mit seiner Frau und zwei Kindern New York City.

to top Weblinks:

 

Öffentliche Ausstellungen (Auswahl) 44  Bitte melden Sie fehlende Informationen



to top Einzelausstellungen   18


2013
   John F. Simon, Jr. - Moment Of Escape - Gering & López Gallery, New York, NY
   Intersections: John F. Simon Jr. Points, Lines, And Colors In Succession - The Phillips Collection, Washington, DC
   John F. Simon, Jr. - Intersections - Gering & López Gallery, New York, NY

2012
   John F. Simon, Jr. - Louisiana Art & Science Museum, Baton Rouge, LA

2010
   John F. Simon, Jr. - Innerhole - Gering & López Gallery, New York, NY

2009
   John F. Simon, Jr. - OUTSIDE IN. Ten years of Software Ar - Collezione Maramotti, Reggio Emilia

2008
   Color and Time - Galeria Javier López, Madrid

2007
   John F. Simon Jr. - Winds Across the Inner Sea - Gering & López Gallery, New York, NY

2006
   John F. Simon Jr.: Linear Landscapes - Gering & López Gallery, New York, NY

2005
   John F. Simon, Jr. - Stacks, Loops and Intersections: Code Sketches - University Art Museum University at Albany, State University of New York, Albany, NY
   John F. Simon Jr.: Endless Victory - Gering & López Gallery, New York, NY

2004
   SubUrban - John F. Simon Jr - Knoxville Museum of Art (KMA), Knoxville, TN

2002
   John F. Simon, Jr - University of Iowa Museum of Art, Iowa City, IA
   John F. Simon, Jr. - Site Santa Fe, Santa Fe, NM
   John F. Simon Jr. - Gering & López Gallery, New York, NY
   John F. Simon Jr. - Gering & López Gallery, New York, NY

2000
   John F. Simon Jr.: ComplexCity - Gering & López Gallery, New York, NY

1999
   John F. Simon, Jr., CPU - Gering & López Gallery, New York, NY

clear

to top Gruppenausstellungen   26


2012
   Streaming Museum - MOMENTUM, Berlin
   Emergencias 2012 - Exposiçao De Arte Contemporánea Experimental - Museo Extremeño e Iberoamericano de Arte Contemporáneo MEIAC, Badajoz

2011
   Light Fiction - Kunsthalle Detroit, Detroit, MI
Description and image DAM Projects GmbHExperience Space - DAM Projects GmbH, Berlin Mitteilung abschicken
   Videosphere: A New Generation - Albright-Knox Art Gallery, Buffalo, NY

2010
Description and image GALERIE RICHARDThe Incomplete – Paris - GALERIE RICHARD, Paris Mitteilung abschicken
   2010 01 SJ Biennial - ZERO1 Biennial, San Jose, CA
   Streaming Museum: The Poetics of Code: John F. Simon, Jr. and Eduardo Kac - CAM - Chelsea Art Museum, New York, NY
   Hybrid Media - Faulconer Gallery, Grinnell, IA

2009
   Learn to Read Art: A History of Printed Matter - MoMA PS1, New York, NY
Description and image Badischer KunstvereinLEARN TO READ ART: A History of Printed Matter - Badischer Kunstverein, Karlsruhe Mitteilung abschicken

2008
   Aldrich Museum Benefit - The Aldrich Contemporary Art Museum, Ridgefield, CT
   Holy Fire, Art of the Digital Age - iMAL (interactive Media Art Laboratory), Brüssel

2007
   Net Working - Net Art From the Computer Fine Arts Collection - Haifa Museum of Art, Haifa

2006
Description and image  META.morfosis - El museo y el arte en la era digital - Museo Extremeño e Iberoamericano de Arte Contemporáneo MEIAC, Badajoz
   All Digital - MOCA - Museum of Contemporary Art Cleveland, Cleveland, OH

2005
   Electroscape International - Himalayas Art Museum (the former Zendai Museum of Modern Art) , Shanghai

2004
   New Math: Contemporary Art and the Mathematical Instinct - Joel and Lila Harnett Museum of Art - University of Richmond, Richmond, VA
   Paintings That Paint Themselves - Kresge Art Museum, Lansing, MI
   Digital Sublime - New Masters of Universe - MOCA Taipei, Taipeh

2003
   Contemporary Art and the Mathematical Instinct - Tweed Museum of Art, Duluth, MN
   Art Apparatus - Bryce Wolkowitz Gallery, New York, NY

2002
Description  Electrohype 2002 - Carolinahallen & Malmö Kunsthall, Malmö

2001
   PERFECT 10: Ten Years in Soho - Gering & López Gallery, New York, NY
   Glee - Painting Now - - The Palm Beach Institute of Contemporary Art (PBICA), Lake Worth, FL (closed)
   Systematic Drawing: Janet Cohen & John F. Simon, Jr. - The Aldrich Contemporary Art Museum, Ridgefield, CT

clear

 Händlerverzeichnis  5

Deutschland

www.dam-berlin.deDAM GALLERY Berlin, Berlin eMail
www.dam.orgDAM GALLERY Frankfurt, Frankfurt/Main eMail

Spanien

 Galeria Javier López, Madrid

USA

 Gering & López Gallery, New York, NY
 Bryce Wolkowitz Gallery, New York, NY

clear

to top Sammlungen  4   Bitte melden Sie fehlende Informationen



Italien

 Collezione Maramotti, Reggio Emilia

USA

 Walker Art Center, Minneapolis, MN
 Solomon R. Guggenheim Museum, New York, NY
 San Francisco Museum of Modern Art - SFMOMA, San Francisco, CA

clear

to top Kataloge  





Letztes Update: 30 Januar 2014
  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.