Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Krysten Cunningham (vorbei)

11 April 2008 bis 9 Mai 2008
  Krysten Cunningham
Krysten Cunningham
 
  Sies + Höke

Sies + Höke
Poststraße 2+3
40213 Düsseldorf
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)211 - 301 43 60
www.sieshoeke.com


Pressemitteilung

Krysten Cunningham

11.04.2008 - 09.05.2008
Eröffnung: Freitag, 11.04. 19-22 Uhr

Die in Los Angeles lebende Künstlerin Krysten Cunningham (*1973) bildet skulpturale Objekte, die sich aus geometrisch anmutenden Formen zusammensetzen und einen Raumkörper suggerieren. Erstmals zeigt die Ausstellung in der Sies + Höke Galerie Arbeiten der Künstlerin in Deutschland.

Ein zentrales Motiv in den Arbeiten von Krysten Cunningham stellt die Auseinandersetzung mit Raum und Zeit dar. Der Entstehungsprozess ihrer Skulpturen gestaltet sich minutiös: Die aus Stäbchen, Antennen oder Stricknadeln konstruierten Gebilde werden von Wolle oder Garn sukzessive von der Künstlerin von Hand umspannt.

Cunningham verbindet technisches Material mit textiler Handarbeit und erzeugt dadurch ein taktiles räumliches Gebilde. Die Strenge des Objekts durch klar definierte Formen und Begrenzungen wird durch eine sensible, haptische Oberfläche durchbrochen. Die Vielfältigkeit der Skulpturen, die perspektivisch mehrere Ebenen suggerieren, artikuliert sich auch in der Farbigkeit der verwendeten Textilien, wodurch Form und Material im Wechselspiel eine Dreidimensionalität erzeugen. Die Farbigkeit des textilen Materials wird von Krysten Cunningham selbst erzeugt, indem sie Garn und Wolle von Hand färbt. Der Eingriff in die Produktion des Objekts von Anbeginn des Entstehens, dieses akribische Unterfangen, verweist auf die Aufmerksamkeit der Künstlerin für das Detail, für Mängel und Diskrepanzen. Durch diese bewussten Unstimmigkeiten in der Entstehung jeder einzelnen Skulptur wird ihre Einzigartigkeit konstatiert und bestärkt.

Ihre skulpturalen Objekte führen sowohl einen Dialog auf formaler als auch auf inhaltlicher Ebene. Die Objekte greifen zwar durch spitze Stäbe in den Raum ein, versinken jedoch gleichzeitig in eine selbstreferentielle Dimension. Diese Innenperspektive, die durch den 'Raum im Raum' hervorgerufen wird, äußert sich in einer vielschichtigen Artikulation von Kontext und Konzept. Cunningham erzeugt voluminöse Skulpturen, die in einem steten Austausch zwischen Bewegung und Verharren introvertierte als auch extrovertierte Resonanzräume entstehen lassen.

Krysten Cunningham
1973 in New Haven geboren, lebt und arbeitet in Los Angeles

Einzelausstellungen (Auswahl)
2006
The Field, Ritter/Zamet, London
2005
Untitled Play about Gravity, Offsite Project sponsored by LACE, Los Angeles

Gruppenausstelllungen (Auswahl)
2008
Beyond Measure: conversations across art and science, kettler's Yard, Cambridge

2007
ROCK PAPER SCISSORS, Handling Contemporary Sculpture, Andre Buchmann Galerie,
Berlin (Chris Barr, Tony Cragg, Chris Evans a.o.
Minimalism and After V, Daimler Chrysler Collection, Berlin
Summer Show, Lora Reynolds Gallery, Austin
Big Secret Cache, Angstrom Gallery, Los Angeles
The Re-ditribution of the Sensibe, Magnus Muller, Berlin (Matthew Antezzo, Pash Buzari, Tomas Saraceno a.o.)

2006
Material Space, Tom Solomon Gallery @ Rental Gallery, Los Angeles

2005
THING: New Sculpture form Los Angeles, UCLA Hammer Museum, Los Angeles

Krysten Cunningham Pressemitteilung als pdf-Datei 64,3 KB

Bei Anfragen können Sie jeder Zeit Nuria Molina kontaktieren: +49 211 135667
oder post@sieshoeke.com

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.