Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Rainer Wölzl - Museum der Schatten (vorbei)

24 Juni 2008 bis 1 August 2008
  Rainer Wölzl
Rainer Wölzl
Traum II
"Traum II", Öl auf Leinwand, 160 x 195 cm
2007
 
www.hilger.at Hilger modern

Hilger modern
Dorotheergasse 5
1010 Wien
Österreich (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +43 (0)1 - 512 53 15
www.hilger.at


24.06. - 01.08.2008
Rainer Wölzl - Museum der Schatten
Vernissage:
Dienstag, 24. Juni 2008, 19.00 Uhr, die Ausstellung dauert bis 1. August 2008.

Zeichnung, Malerei, Plastik
Zur Ausstellung spricht Professor Dr. Dieter Ronte

Die Farbe Schwarz ist seit Jahren eine dominante Konstante im Werk von Rainer Woelzl. Neben den pastosen, tendenziell monochromen schwarzen Gemaelden, die Woelzl in den letzten Jahrzehnten gemalt hatte, widmete der oesterreichische Kuenstler sich in den letzten Jahren vermehrt der Zeichnung. In diesem Medium kommen die elementaren Qualitaeten des Zeichnerischen radikal zur Geltung: Linie und Hell-Dunkel. Hinzu kommt eine ikonografische Ebene, die den Blaettern eine dunkle Mystik verleiht. Meist bestehen die aktuellen Arbeiten aus mehreren Teilen, die sich zu einem monumentalen maechtigen Bildpanorama erstrecken. So taucht etwa der Betrachter in die Tiefe der Allee ein, und wird vom extremen Tiefenzug regelrecht angezogen. Er verliert sich in der duesteren Atmosphaere der Landschaft. Woelzl nimmt Anleihe bei den Pionieren des Unheimlichen, bei Goya und Piranesi. Der Traum/Schlaf der Vernunft ist das Titelblatt der umfangreichen Radierserie der Capricios: Tauchgaenge in die unbewussten Sphaeren des Menschen (Kobolde, Hexen, fliegendes Ungetier).

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.