Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Bronislava Anatolevna Dubner - Artisten, Voegel, Teekoepfe (vorbei)

28 August 2008 bis 25 September 2008
  Bronislava Anatolevna Dubner - Artisten, Voegel, Teekoepfe
Bronislava Anatolevna Dubner, Aus der Serie: Artisten, Voegel, Teekoepfe, 1992-2004,
“Das ist ein kleiner Prinz”, Mischtechnik/Papier
 
www.hilger.at Hilger modern

Hilger modern
Dorotheergasse 5
1010 Wien
Österreich (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +43 (0)1 - 512 53 15
www.hilger.at


Bronislava Anatolevna Dubner - Artisten, Voegel, Teekoepfe
Vernissage:
Donnerstag, 28. August 2008, 19 Uhr, die Ausstellung dauert bis 25. September 2008.

…Wir schreiben das Jahr 1990 - der im Moskauer Underground umtriebige Performance- und Modekuenstler Aleksandr Petljura suchte im Zentrum der sowjetischen Hauptstadt ein geeignetes Objekt zur kuenstlerischen Hausbesetzung. Er organisierte im Haus Bronjas, der damals 66-jaehrigen Pensionistin, am Petrovskij Boulevard, eine der spannendsten Kuenstlerkommunen der Stadt, eine Art Moskauer "Factory". Und Pani Bronja, ihr bisheriges Leben war eigentlich ein sowjetischer Sozialfall, avancierte zur fixen und gefeierten Szenegroesse, betaetigte sich als Performancekuenstlerin und Model und schuf bis zu ihrem Tod 2004 ein umfangreiches grafisches Oeuvre….

Dubner entwickelte in ihren Zeichnungen eine kuenstlerische Handschrift von hohem Wiedererkennungswert: Naiv wie erfrischend anmutende grafische Portraets, zeitweise mit kleinen Details wie Bluemchen garniert, manchmal mit monochromen Farbflaechen, oftmals betitelt mit "Das ist der kleine Prinz", oder "Das ist ein Clown aus Paris". Zunaechst beschaeftigt sich Bronja in ihren Arbeiten mit dem Tod ihres Gatten Vladimir Abramovič spaeter folgen erste umfangreichere Serien, in denen sich die Neokuenstlerin vor allem auf ihren Alltag bezieht. In den 14 Jahren als Kuenstlerin entstand so ein Werk mit etwa 500 Arbeiten…(Herwig g. Hoeller)

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.