Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Yoo. Jung-Hyun - SHADOWS OF THE DAYS (vorbei)

12 März 2004 bis 17 April 2004
  Yoo. Jung-Hyun - SHADOWS OF THE DAYS
Yoo. Jung-Hyun
 
www.alexanderochs-galleries.com ALEXANDER OCHS GALLERIES BERLIN | BEIJING

ALEXANDER OCHS GALLERIES BERLIN | BEIJING
Besselstr. 14
10969 Berlin
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)30 - 24 00 866 80
www.alexanderochs-galleries.com


In ihren Arbeiten setzt sich Yoo. Junghyun mit der Fluidität und Veränderlichkeit der menschlichen Identität auseinander. Während sie in ihrem letzten Schaffenszyklus die äußeren Bedingungen des Selbst wie etwa gesellschaftliche Diskurskonventionen oder die Eingebundenheit in den sozialen Zusammenhang der Familie thematisierte, beschäftigt sie sich in ihren aktuellen Arbeiten mit den innerlichen Dimensionen der Identität. Mit ihren luziden Acrylformaten "Breath" fördert sie verborgene Spannungen des Inneren zu Tage, appelliert an existentielle Gefühle ebenso wie an herabgesunkene Schichten des Unterbewussten, wenn die kindlich-puppenhaften Wesen fast trotzig den Betrachter ansehen. Fast scheint es, dass diese Figuren umwickelt von farbigen Lagen und Blumenornamente einem Kokon entschlüpfen. Wie wird sich die Identität dieser Wesen im Anbeginn des Lebens entwickeln, wird sich der Rezipient zunehmend fragen.

Auslösende Faktoren für diese Reise in das eigene Selbst waren ihre Erfahrungen der Unsicherheit, welche Yoo Junghyun in ihrem transnationalen Alltag zwischen den Kulturen erlebte. Diese Position des inbetween the cultures wirft Fragen nach dem eigenen Ich auf. Sie beschreibt dies während eines Interviews in Berlin, indem sie sagt: "Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nirgendwo einen geschützten Raum habe." Veränderliche Alltagsituationen, das Innerliche als einziger Rückzugsbereich ebenso wie die Auseinandersetzung mit der Frage des Eigenen im fremden Kontext werden von Yoo Junghyun mit Gedanken der asiatischen Philosophie verwoben und äußern sich in einer intensiv-sinnlichen Bildsprache.

Yoo Junghyun wurde 1973 geboren. Nachdem sie die Honigk University in Seoul, Südkorea besuchte, ging sie 1992 nach München, um an der Kunstakademie Freie Malerei zu studieren. Sie erhielt den Danner Prize, München, ebenso wie ein Fellowship des Bayerischen Staatsministeriums. Ihre Arbeiten wurden bereits in Seoul, München, Berlin und Frankfurt sowie im Kunstverein Ludwigsburg gezeigt. Im Februar 2004 wurde die Künstlerin auf die ARCO Madrid für das Nachwuchsprogramm UP & COMING eingeladen.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.