Language and login selector start
Language and login selector end

Gruppenausstellung: ATUL DODIYA | SHIBU NATESAN - IN TRANSIT (vorbei)

13 Oktober 2004 bis 30 Oktober 2004
  ATUL DODIYA | SHIBU NATESAN - IN TRANSIT
 
www.alexanderochs-galleries.com ALEXANDER OCHS GALLERIES BERLIN | BEIJING

ALEXANDER OCHS GALLERIES BERLIN | BEIJING
Besselstr. 14
10969 Berlin
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)30 - 24 00 866 80
www.alexanderochs-galleries.com


Einführung: Geetha Mehra, Direktorin SAKSHI GALLERY, Bombay

Vernissage: 12. Oktober 2004, 19 – 22 Uhr

Ort: Temporary Gallery (ehemals Prüss & Ochs Gallery), Sophienstraße 18, 10178 Berlin

Ausstellungsdauer: 13. – 30. Oktober 2004

Öffnungszeiten: Di – Sa, 12 – 18 Uhr

In Kooperation mit ALEXANDER OCHS GALLERIES BERLIN | BEIJING gastiert SAKSHI GALLERY BOMBAY von Oktober bis Dezember 2004 in Berlin. In diesem Zeitraum werden drei Ausstellungen zu sehen sein, die einen repräsentativen Ausschnitt zeitgenössischer Kunst aus Indien zeigen. Die Auftaktausstellung IN TRANSIT zeigt Werke der Künstler ATUL DODIYA und SHIBU NATESAN.

Die Ausstellung IN TRANSIT stellt zwei Pole künstlerischen Ausdrucks des heutigen Indiens gegenüber. Den einen Pol bildet das Werk ATUL DODIYA's. Sein lyrischer Realismus zieht sich wie ein roter Faden durch seine multi-mediale Installations-Serie mit dem Titel 'Lost Father'. In diesen Installationen erschafft DODIYA mit Hilfe verschiedener Objekte wie alter Funkgeräte, Familienporträts und Gedichtfragmenten eine Welt voll Trauer und Sehnsucht nach dem abwesenden Vater. Den theatralischen Ausdruck dieser Installation verstärkt ATUL DODIYA durch die verwendeten Vorhänge – manche sind schwer und samtig, andere dünn und wie aus Gaze.
SHIBU NATESAN bildet mit seinem Werk den zweiten Pol der Ausstellung. In seinem Werkkomplex 'Existence of Instinct' stellt er synthetische, Hochglanzmagazinen entnommene Motive nahtlos neben Bilder wilder Tiere und erzeugt so nicht selten eine Begegnung irritierender Art. Banale Inhalte weichen schleichendem Unbehagen, wohnt doch seinen Arbeiten die abstossende Kraft eines Albtraums ebenso inne wie der Charme eines Traumes.
Auch wenn ATUL DODIYA und SHIBU NATESAN mit ihren Werken zunächst gegensätzliche Positionen darstellen, verbindet sie die Gemeinsamkeit der Bezugnahme und Interpretation von Realität und führen in der Gegenüberstellung in IN TRANSIT einen fruchtbaren Dialog.

SAKSHI GALLERY BOMBAY zählt zu den bedeutendsten Galerien Indiens. Mit einer Fläche von 3.000 qm in den von Indiens führendem Architekten Rahul Mehrotra umgebauten Räumlichkeiten in einer ehemaligen Textilmühle in Bombay zählt sie zu den grössten Privatgalerien Indiens. Die Galerie beherbergt ein Wissenschaftsszentrum mit für die Öffentlichkeit zugänglicher Datenbank und Bibliothek. SAKSHI GALLERY BOMBAY präsentierte neben den bedeutendsten Künstlern Indiens erstmals auch die Arbeiten junger, nicht-etablierter Künstler und organisierte Ausstellungen u.a. in Hong Kong, Singapore , Dehli, Calcutta und New York ebenso wie Wanderausstellungen.

SAKSHI GALLERY
SYNERGY ART FUNDATION LTD.
39A/1 Shri Ram Mills Compound,
G.K. Marg, Lower Parel,
Bombay 400013, INDIA


Temporary Gallery: SOPHIENSTR 18 (Former Prüss & Ochs Gallery), 10178 BERLIN

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.