Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Lisa Ruyter (vorbei)

29 Januar 2005 bis 12 März 2005
  Lisa Ruyter
Lisa Ruyter, Man of the Year, 2004, Acryl auf Leinwand, 152,5 x 152,5cm, RUY0032
 
  ARNDT

ARNDT
Potsdamer Straße 96
10785 Berlin
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)30 - 20 61 38 70
www.arndtberlin.com


Lisa Ruyter

Eröffnung:
Saturday, 29 January 2005, 6-9 pm
Dauer der Ausstellung: 29 January 2005 – 12 March 2005
Ort: Arndt & Partner, Zimmerstraße 90-91, 10117 Berlin

Arndt & Partner, Berlin, präsentieren Lisa Ruyter zum zweiten Mal mit einer Einzelausstellung. Sie zeigt eine thematische Serie großformatiger, figurativer Acrylgemälde, in der sie sich mit der exaltierten Welt der Haute Couture auseinander setzt. Leuchtend bunte, kontrastierende Farbflächen verzahnen sich zu präzisen Kompositionen, die stilisierte Modeschauen, Schaufensterdekorationen oder Innenansichten von Luxusboutiquen darstellen.

Wie auch die Vertreter der Pop Art sieht Lisa Ruyter die Welt durch die Kameralinse. Als Vorlagen für ihre Szenen dienen ihr eigene Fotografien. Insbesondere die fotografische Perspektive und die stark angeschnittenen Kompositionen der Schnappschüsse inspirieren ihre Malerei. Während die schwarz konturierten, superflachen Formen und Linien die gegenständlichen Motive Scherenschnitt-artig nachzeichnen, folgt das Kolorit einer eigenen Logik. Die Farbarrangements sind irritierend synthetisch und widersetzen sich vehement naturalistischer Lesarten. Lisa Ruyter verzichtet weitgehend auf Licht- und Schattensetzung und gestaltet hell und dunkel seltsam verkehrt. So entwickeln ihre Malereien eine unverwechselbare, eindringliche Farbqualität, die an fotografische Negative oder digitale Farbverfremdung erinnert.

Im Gegensatz zu ihren früheren Werken, die häufig mit Filmstills verglichen werden, wirken die hier gezeigten Arbeiten massenmedial gefiltert, weniger aufgrund des fotografischen oder filmischen Blicks als aufgrund der aufwändig inszenierten Sujets. Das Zelebrieren der Oberflächen kommentierend, reduziert sie ihre Figuren auf glamouröse Posen und Accessoires. Wie Puzzleteile fügen sich ihre gestylten, anonymen Gestalten in die opulent dekorierte Szenerie der Fashionshows und Luxusboutiquen ein. Lisa Ruyters Bilder spiegeln das Stilrecycling der Trendmaschinerie wider, das jede stilistische Tendenz –von Jugendstil bis Hip Hop – gierig absorbiert.

Lisa Ruyter, 1968 in Washington D.C. geboren, studierte am MCPS Art Center in Maryland, sowie in New York an der School of Visual Arts und dem Hunter College. Sie lebt und arbeitet in New York und Wien, wo sie seit September 2003 auch eine Galerie betreibt. Sie beteiligte sich an zahlreichen Gruppenausstellungen z. B. in der Schirn Kunsthalle, Frankfurt /Main, im Kunstmuseum Wolfsburg sowie in den New Yorker Institutionen Museum of Modern Art, Whitney Museum of American Art und P.S.1. Einzelausstellungen präsentierte sie u. a. in der Galerie Thaddaeus Ropac, Paris, bei Georg Kargl, Wien, Art & Public, Genf, und Leo Koenig Inc., New York.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.