Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Cameron Platter - I am Lonelyness (vorbei)

12 Januar 2010 bis 23 Februar 2010
  Cameron Platter
Cameron Platter
The Battle of Rorkes Drift at Club Dirty Den (About 2009)
Pencil crayon on paper, 240 x 240 cm
2009
 
www.hilger.at hilger contemporary

hilger contemporary
Dorotheergasse 5
A-1010 Wien
Österreich (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +43 (0)1 - 512 53 15 30
www.hilger.at


Die Galerie Hilger contemporary zeigt die Ausstellung I AM LONELYNESS - die neueste Videoarbeit und eine Serie von schwarz/weiß Zeichnungen des südafrikanischen Künstlers Cameron Platter.

"Black Up That White Ass II" ist ein 26 Minuten langes, animiertes Video - eine "Gott gegen (plakativ gesprochen) das Böse" Geschichte über das heutige Leben in Südafrika. Platter untermalt diese mit erotischer Pornografie, historischen Kampfszenen, biblischen Parabeln und psychedelischen Traumsequenzen. Beeinflusst wurde Cameron Platter von der südafrikanischen Kunst des Geschichtenerzählens, brutalen Slashermovies, miesen Gangsterfilmen, lokaler Politik, Hexenmeistern, Kindercartoons, MTV, Penis Verlängerungsmaschinen, Arcadia, Strip Clubs, den Horrorgeschichten in Boulevardzeitungen, verlockenden Casinos und drückt dies mittels des Mediums des Holzschnitts aus. Dieser Film spricht zu uns über universelle Themen wie Sex, Liebe, Gewalt, Schönheit und Dinge, die auseinander fallen. Mit der peniblen Abstimmung von John Muafangejo, Big Wet Asses III, the Battle of Rorkes Drift in KwaZulu-Natal, der Parabel vom Good Shepard und dem Coen - Brüder Film Big Lebowski, schafft Platter ein ultraprimitive, anti-ästhetische Interpretation davon, was es heißt im heutigen Südafrika zu leben.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.