Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: ZHAO ZHAO - WALKING NAKED (vorbei)

19 März 2011 bis 7 Mai 2011
  Zhao Zhao
Zhao Zhao
Portrait
Oil on canvas, 180 X 150 cm
2010
 
www.alexanderochs-galleries.com ALEXANDER OCHS GALLERIES BERLIN | BEIJING

ALEXANDER OCHS GALLERIES BERLIN | BEIJING
Besselstr. 14
10969 Berlin
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)30 - 24 00 866 80
www.alexanderochs-galleries.com


Nach langen guten Jahren in der Sophienstrasse ziehen wir aus Berlin-Mitte nach Kreuzberg, in den BERLIN GALLERY DISTRICT.

Hatten wir im letzten Spätherbst Ai Wei Wei mit seiner ikonographischen Skulptur Teahouse in der Sophienstrasse präsentiert, können Sie diese Arbeit seit einigen Wochen in der Sammlung des Museums für Asiatische Kunst Berlin sehen, dessen Besuch wir Ihnen sehr ans Herz legen wollen.

Zur Eröffnung unserer neuen Berliner Räume zeigen wir den 1982 geborenen Künstler Zhao Zhao mit Konzeptarbeiten und Malerei. Zhao Zhaos Arbeit wurde noch nie im Westen ausgestellt und in China erstmals im 'CAAW - China Art Archives and Warehouse', von Ai Wei Wei präsentiert. Schon heute dürfen wir Sie zu einem Talk zwischen beiden Künstlern während des OPEN GALLERY WEEKEND Ende April zu uns einladen.

Der in Peking lebende Zhao äußert sich im Kontext der Kunstgeschichte wie er auch politische Geschehnisse in China reflektiert. So klebte er auf dem Platz des Himmlischen Friedens einen Stolperstein; zur Eröffnung der Olympiade performte er als Polizist verkleidet vor der komplett abgesperrten verbotenen Stadt. Zhao entwendete Material aus Arbeiten von Beuys und Anselm Kiefer um daraus profane Gegenstände wie Münzen, Perlenketten oder Zahnstocher zu entwickeln. In seinem malerischen Werk macht er die Stillosigkeit zu Stil indem er komplett unterschiedliche Malstile zitiert und so eine neuen neuen Kanon formuliert. Die Bilder sind so unterschiedlich, dass der Künstler jedes 'Branding' verhindert und der Betrachter glauben könnte, er hätte eine Gruppenshow unterschiedlicher Positionen vor sich.

Im Salon zeigen wir die wunderbaren Blätter und Skulpturen des 1961 geborenen Installations- und Konzeptkünstlers Yuan Shun. Seine filigranen Zeichnungen - die sich auch in der Sammlung der DEUTSCHEN BANK finden, changieren zwischen Science Fiction und traditioneller chinesischer Tuschmalerei.

Im Foyer unserer neuen Galerie zeigen wir als permanente Installation für ein halbes Jahr die großformatige Arbeit 'Stockage' der brasilianischen Künstlerin Luzia Simons.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.