Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: herman de vries - all things are all ways significant for all (vorbei)

16 März 2012 bis 5 Mai 2012
  herman de vries - all things are all ways significant for all
herman de vries „in process“ 2010, skull, wood, stone
© CONRADS Düsseldorf
 
  Galerie Conrads

Galerie Conrads
Lindenstr. 167
40233 Düsseldorf
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)211 - 323 07 20
www.galerie-conrads.de


Wir freuen uns nach langer Zeit wieder eine Ausstellung von herman de vries (NL*1931) ankündigen zu können. Die Werkauswahl umfasst einen Zeitraum von 50 Jahren und beginnt mit noch nie gezeigten "Collages trouvés", den kleinformatigen informellen Arbeiten aus den Jahren 1959/1960. Es werden darüber hinaus eine große Bodenskulptur, zwei "Journale", seine berühmten Pflanzenarbeiten und Erdausreibungen sowie die Schreibarbeit "Chaos" und die neuesten Arbeiten mit Kohle auf Papier aus dem Jahr 2011 gezeigt. Die Aufzählung deutet bereits an, dass das Werk herman de vries vielfätige Medien einbezieht, zu denen auch Video, Fotografie und Film gehören, die in der aktuellen Ausstellung hier ausgespart werden müssen.

herman de vries, der zunächst der ZERO nahestehenden niederländischen NUL Bewegung angehörte, änderte bereits Ende der 50-iger Jahre sein künstlerisches Konzept, das sich seitdem an der Ganzheit und Sinnhaftigkeit der Natur orientiert, die auf den zunächst widersprüchlichen erscheinenden Prinzipien von Ordnung und Chaos gründet. herman de vries´Credo als Wissenschaftler wie als Künstler lautet "Die Natur irrt nie".

Zeit und Zufall sind weitere bestimmende Momente in seinem Werk.

herman de vries erste freie künstlerische Arbeiten entstanden 1953. Er war aber bis ins Jahr 1968 nebenbei am Institut für Angewandte Biologische Forschung in Arnheim, NL, wissenschaftlich tätig. Mit dem Umzug in den Steigerwald, den er gern als seine "Atelier" bezeichnet, wählte er eine neue, nachhaltige und naturbezogene Arbeits- und Lebensweise. Auf zahlreichen Reisen erweiterte und vertiefte er seine Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Studium der Natur. Seine Sammlungen, die bis heute bei Wanderungen in der umgebenden Natur wie auf weiten Reisen zusammen kommen, sind die Grundlage seiner vielgestaltigen künstlerischen Arbeiten. herman de vries hat seit dem "weißbuch" im Jahr 1962 zahlreiche weitere Künstlerbücher gemacht und gibt "eschenau summer press publications" heraus, deren 66. Nummer (francois morellet-stamped) 2011 erschienen ist.

Die Liste der Publkationen über herman de vries ist äußerst umfangreich.Diese und weitere detaillierte Informationen finden Sie auf der website der Galerie und auf der website von herman de vries.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.